Runde um Runde für Trinkwasser

Die Teilnehmer des Sponsorenlaufs freuen sich über die erbrachten Leistungen und darüber, dass sie etwas für Kinder in Nepal tun konnten. Bild: hfz
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
31.07.2015
3
0

Sie liefen für sauberes Trinkwasser und Latrinen in Nepal. HCA-Gymnasiasten kamen dabei im Schnitt auf 15 Runden (7,5 Kilometer). Und für jede Runde spendeten Sponsoren Geld.

Innerhalb der bundesweiten Aktion "Wir laufen für Unicef" veranstaltete das Herzog-Christian-August-Gymnasium (HCA) diesen Sponsorenlauf. Die Kinder folgten einem Aufruf von Fußballweltmeister Mats Hummels, der Schirmherr dieser Aktion ist. Im Vorfeld hatten die Schüler Sponsoren gesucht, die bereit waren, pro gelaufene Runde einen Betrag zu spenden: Eltern, Verwandte, Geschäfte.

"Wir freuen uns sehr, dass sich rund 50 Kinder unserer Schule gemeinsam mit vielen anderen jungen Menschen in Deutschland dafür einsetzen, Kindern in Entwicklungsländern den Zugang zu sauberem Wasser und Latrinen zu ermöglichen", würdigt Studienrat Jim Haug die Leistung der jungen Sportler. Auch Studienrätin Lisa Steiner erklärt: "Kein Kind soll im Abseits stehen. Wir freuen uns, mit dem Benefizlauf einen konkreten Beitrag dazu leisten zu können. Mit der Hälfte der Spenden werden wir außerdem die Aktion der evangelischen Kirchengemeinde St. Johannis in Sulzbach-Rosenberg unterstützen. Das Geld ist für die Menschen im Dorf Masal im Gebiet Gorkha bestimmt." Pfarrer Uwe Markert, der selbst in diesem Gebiet unterwegs war, berichtete, dass in dem abgelegenen Ort alle 150 Häuser zerstört wurden. Rund 750 Menschen seien nach dem Erdbeben obdachlos. Auch die Ernte sei verloren.

Laufstärkste Klasse war die 7FL2, deren sieben Teilnehmer auf 61,5 Kilometer kamen. Für die meisten Spenden sorgten die Teilnehmer der Klasse 6a. Nun hoffen Läufer sowie die Initiatoren Steiner und Haug, dass die Sponsoren die Leistung der Läufer honorieren und die zugesagten Beträge hergeben.

Im Durchschnitt kam jeder Teilnehmer auf 7,5 Kilometer (15 Runden). Die besten Läuferinnen der einzelnen Jahrgangsstufen waren Helena Forsthofer (5. Klasse/7,5 Kilometer), Leonie Völkl (6./8,5) und Paula Röhrer (7.+8./8); die besten Läufer Markus Seitz (5./ 10), Elias Beer (6./10,5) und Finn Aures (7.+8./12,5).
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.