Smartphone steuert die Schneekanone

Die Schneekanonen lassen sich auch mit dem Smartphone steuern. Bild: hfz
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
28.10.2014
8
0
Zum Großen Arber führte eine Exkursion die beiden Klassen 5 a und 6 d (Schuljahr 2013/14) der Krötensee-Mittelschule Sulzbach-Rosenberg. Auf Einladung der Bayernwerk AG erkundeten die Schüler die Arber-Bergbahn. Ihre Erkenntnisse haben sie für unsere Leser aufbereitet.

Hätten Sie gewusst, dass

der Große Arber 1456 Meter hoch ist?

die Arber-Bergbahn an Spitzentagen bis zu 4000 Skifahrer pro Tag befördert, die die Seilbahnen im Schnitt zehnmal nutzen?

die Reparaturarbeiten an der Bahn bei Betrieb nach Betriebsschluss durchgeführt werden und die größeren Wartungszeiten im April und November sind?

das Seil 1000 Kilogramm an jeder Stelle trägt, wo eine Kabine hängt?

die Gondeln unterschiedliche Namen haben, wie etwa Kuschelgondel, Ministergondel oder Präsidentengondel?

die Sessel an der Sonnenhang-Sesselbahn automatisch verschließbare Bügel haben und es die erste kuppelbare Sesselbahn weltweit war, die so ausgerüstet wurde?

die Pistenbullys mit sparsamen Dieselmotoren, alle mit Rußfilter, betrieben werden?

sie eine Steigung bis zu 75 Prozent bewältigen können?

die Seilbahn bis zu 18 km/h schnell ist?

der geläufige Ausdruck "Kunstschnee" eigentlich irreführend ist, weil eben keine künstliche Zusätze verwendet werden und es daher besser technischer Schnee oder Maschinenschnee heißen müsste?

die Steuerung der Schneekanonen auch über Smartphones erfolgen kann?

für das Führen eines Pistenbullys ein Autoführerschein genügt?

Klassen 5 a und 6 d der Krötensee-Mittelschule Sulzbach-Rosenberg,Schuljahr 2013/14
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11033)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.