So wertvoll wie Hundertjährige

Sonst schauen die Schüler zu ihnen auf, aber zu ihren Dienstjubiläen und Verabschiedungen durften mal die langjährigen Lehrer den Blick nach oben richten. Bild: hfz
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
16.12.2014
0
0

Die Stunde der Begegnung gilt im Landratsamt als so eine Art Ritual in der Vorweihnachtszeit. Für einige ist sie aber auch immer eine Stunde des Abschieds.

Im kleinen Sitzungssaal des Landratsamtes werden gegen Ende jedes Jahres Lehrer für ihr Dienstjubiläum ausgezeichnet (heuer waren das 19), in den Ruhestand beziehungsweise die Freistellungsphase verabschiedet (6) oder offiziell befördert (3).

Landrat Richard Reisinger, selbst ehemaliger Gymnasiallehrer, zollte ihnen hohen Respekt für ihre tägliche Arbeit und unterstrich, dass jeder von ihnen an seiner Schule eine ganz wertvolle Persönlichkeit sei beziehungsweise war. Deshalb gebe es vom Landkreis auch die wertvollen Medaillen, die sonst nur den Jubilaren zum 95. und 100. Geburtstag überreicht würden.

Für sechs Lehrer hieß es in diesem Jahr Abschied nehmen. Sie wurden von Reisinger, Schulamtsdirektor Peter Junge und dem Personalratsvorsitzenden Martin Sekura in den Ruhestand respektive die Freistellungsphase verabschiedet. Sie hätten "im Laufe ihres Lehrerlebens die bayerische Schulgeschichte mitgeschrieben und die Entwicklungen des Schulsystems stets loyal und mit großem Engagement mitgetragen", betonte Junge. Sein Dank galt ebenso den 19 Lehrern, die heuer ein Dienstjubiläum feiern durften. Dem schlossen sich Reisinger und Sekura an. Die Lehrer hätten "lange Jahre mit vollem Einsatz zuverlässige Pflichterfüllung geleistet, oft bis an die Grenze der Belastbarkeit, in unserem besonderen Beruf", sagte Sekura.

Eva Hampel wurde überdies im Juli zur Rektorin der Grundschule Kümmersbruck ernannt. Junge würdigte bei der Stunde der Begegnung ihre engagierte Arbeit, ihren professionellen Einsatz und ihre ungebrochene Arbeitsfreude.

Musikalisch umrahmt wurde die Feierstunde von der Flötengruppe der Grundschule Ammersricht unter der Leitung von Birgit Sonntag.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schulamt (1548)Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.