Sparkasse fördert die Jugendarbeit in Fußballvereinen
Fair Play fürs Leben

Die Vertreter von DJK Ammerthal, SV Raigering, SV Freudenberg, FV Vilseck, 1. FC Rieden, ASV Haselmühl, SV Kauerhof, TuS Rosenberg, FSV Gärbershof und FC Amberg freuten sich über die Zuwendung der Förderstiftung der Sparkasse Amberg-Sulzbach. Bild: hfz
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
21.08.2015
1
0
Die Förderstiftung der Sparkasse zeichnete laut einer Pressemitteilung vorbildliche Kinder- und Jugendarbeit der Fußballvereine in ihrem Geschäftsgebiet aus. "Sie leisten mit ihrem Engagement im Kinder- und Jugendbereich einen wichtigen sozialen Beitrag für unseren Landkreis", würdigte Werner Dürgner, Vorstand der Förderstiftung, die Arbeit der Vereine.

Kinder und Jugendliche seien die Verantwortungsträger von morgen. Um diesen Aufgaben gewachsen zu sein, benötigen sie laut Dürgner viele Fähigkeiten: soziales Verhalten, Fair Play, partnerschaftliches Handeln, Gemeinsinn, Leistungsbereitschaft, Teamgeist und -fähigkeit. In den Fußballvereinen könnten junge Menschen diese Qualifikationen bekommen. 5000 Euro stellte die Förderstiftung für die Vereine zur Verfügung. Diese mussten ihre Jugendarbeit in einem kurzen Film auf der Facebook-Seite der Sparkasse vorstellen und sich einer öffentlichen Abstimmung stellen. Für die meisten Stimmen bekamen die "Wilden Fußballpiraten" der DJK Ammerthal 2500 Euro.

Der SV Raigering belegte Platz zwei und erhielt 1500 Euro für die Jugendkasse, der drittplatzierte SV Freudenberg 1000 Euro. Zusätzlich belohne die Förderstiftung jede Einreichung mit 250 Euro. "In der heutigen Zeit ist der persönliche Einsatz für andere wichtig, aber noch lange nicht selbstverständlich", würdigte Dürgner die Leistung der Ehrenamtlichen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.