Spende: Ernst-Naegelsbach-Haus bekommt neue Sportgeräte
Hilfe in schwieriger Lage

Ertragreiche Spendenübergabe: von links Sabine Wagner (Erzieherin in der "Panther-Gruppe"), Tobias Wolf (stellvertretender Abteilungsdirektor der HVB-Filiale Amberg), Heimleiter Stefan Reither und Jürgen Baldauf (Leiter der HVB-Filiale Sulzbach-Rosenberg). Bild: ksb
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
06.01.2015
37
0

Neue Sportgeräte im Turnraum sind teuer, das weiß man auch im Ernst-Naegelsbach-Haus. Gut, dass es Stiftungen gibt, die in solchen Fällen helfen. Aus Nürnberg kamen jetzt 4000 Euro - die Freude war groß.

Die "Hildegard-und-Toby-Rizzo-Stiftung" mit Sitz in Nürnberg ist eine von über 40 Stiftungen in der Region Bayern-Nord, für die die HypoVereinsbank ehrenamtlich Vorstände entsendet. So stellt sie deren Verwaltung sicher. Neben dem Schutz von Natur und Umwelt wollte das Gründerehepaar Hildegard und Toby Rizzo insbesondere Menschen Gutes tun, die auf die Hilfe anderer angewiesen sind.

Großes Angebot

Auf ihren ausdrücklichen Wunsch werden so seit fast 15 Jahren laufend förderungswürdige Projekte und Institutionen - unter anderem aus dem Bereich der Jugend- und Familienhilfe - unterstützt. Das Ernst-Naegelsbach-Haus (ENH) in Sulzbach-Rosenberg ist ein moderner Jugendhilfeverbund, der Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sowie deren Familien in schwierigen Situationen unterstützt.

Neben einem therapeutischen Fachdienst reicht das Angebot von ambulanten Hilfen im Familienumfeld, über eine heilpädagogische Tagesstätte im teilstationären Bereich bis hin zu einer ganzjährigen Rund-um-die-Uhr-Betreuung in einer therapeutischen oder den drei heilpädagogischen Wohngruppen.

Jugendliche, die der Einrichtung gerade entwachsen sind, werden mit entsprechenden Anschlussangeboten auf ihrem Weg in die Selbständigkeit unterstützt. Seit August 2014 betreut das ENH darüber hinaus noch eine Gruppe von jugendlichen Flüchtlingen aus Somalia, Eritrea, Afghanistan, Nigeria, Syrien und dem Senegal.

Geregelter Ablauf

"Überzeugt von der wertvollen Arbeit, die hier im örtlichen Kinder- und Jugendheim tagtäglich von erfahrenen Fachkräften geleistet wird, freuen wir uns sehr, im Namen der Hildegard-und-Toby-Rizzo-Stiftung einen Scheck über 4000 Euro überreichen zu dürfen!", erklärte Jürgen Baldauf und Tobias Wolf von der HypoVereinsbank.

Heimleiter Stefan Reither bedankte sich für die großzügige Spende, die es ihm ermögliche, veraltete Sportgeräte im Turnraum zu ersetzen. "Viele der Kinder und Jugendlichen, die im ENH ein Zuhause auf Zeit finden, sind aufgrund ihrer Vorgeschichte sozial und/oder emotional auffällig. Ein geregelter Tagesablauf, der ihnen Sicherheit gibt, ist ebenso wichtig wie gemeinsame Freizeitaktivitäten"

"Sportliche Betätigung macht nicht nur Spaß; die Jugendlichen entwickeln dadurch auch gesundes Selbstbewusstsein und lernen gleichzeitig, sich in Gruppen zu integrieren," bilanzierte der Diplom-Pädagoge.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.