Spiel, Satz und Pizza

Die Besten in der U 12 waren (von links) Carlos Lüthy, Elisabeth Neschinski und Jakob Pilhöfer. Im Hintergrund Sportwart Marc Hoßfeld.
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
22.07.2015
17
0

Einmal setzte sich der Favorit durch, im anderen Fall stand die Nummer zwei der Setzliste ganz oben - die Jugendmeisterschaft des Tennisclubs Blau-Weiß brachte spannende Spiele.

(hoß) "Pizza für alle": Die abschließende Einladung des Vorstands nahmen die Spieler gerne an. Jugendwartin Ute Habich und Sportwart Marc Hoßfeld hatten den Wettbewerb organisiert.

Angesichts der Wetterbedingungen entschloss sich die Turnierleitung, anstelle von ganzen Sätzen je einen Match-Tie-Break und, wenn erforderlich, einen Tie-Break zu spielen. Immerhin bestritten die Akteure in der U 16 vier Begegnungen an einem Nachmittag. Einige bekamen Rückenwind durch die Anfeuerung ihrer Eltern.

Wie sich in der zurückliegenden Medenrunde angedeutet hatte, war bei den U 16 der an Eins gesetzte Julius Keck nicht zu schlagen. Er gewann alle seine vier Begegnungen. Den zweiten Platz errang Samuel Keck mit drei Siegen. Bedauerlich, dass er in der vergangenen Saison so wenig zum Einsatz kam. Den dritten Platz teilten sich Ida Pilhöfer, Georg Kessler und Christian Rute.

Bei den U 12 waren die Blau-Weißen unter sich; der Nachwuchs aus der Spielgemeinschaft vom CSV Hirschau fehlte. Carlos Lüthy sprang als Nummer zwei der Setzliste auf Platz eins vor Jakob Pilhöfer und Elisabeth Neschinski. Alle Jugendlichen freuten sich sehr über die Siegerpokale.

Das nächste Großereignis sind am Wochenende die Vereinsmeisterschaften in den Disziplinen Damen- und Herren-Doppel. Ausgelost werden die Partien am Donnerstag.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.