Staatliches Bauamt plant Ersatz an Bundesstraße 85
Bäume weg, dann neue Brücke

Hier an der B 85 entsteht eine neue Brücke. Doch zuerst einmal müssen die Bäume drum herum weg. Bild: Gebhardt
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
14.01.2015
1
0
Es tut sich was neben der Bundesstraße 85: Vorarbeiten zur Erneuerung einer Feldwegunterführung laufen an. Im Bereich der sogenannten "Wolfsgrube" zwischen Sulzbach-Rosenberg und Grund, etwa einen Kilometer südlich der BePo-Unterkunft, plant die Straßenmeisterei Amberg in den kommenden Tagen Baumfäll-Arbeiten - natürlich abhängig von der Witterung.

Diese Holzaktion läuft auf den Hängen und sonstigen Bereichen neben der Brücke im Tal. Sie dient der Vorbereitung der geplanten Erneuerung der Unterführung über dem Feldweg zwischen Breitenbrunn und Haar/Aichazandt.

Verkehrsbehinderungen werden dabei unvermeidbar sein, erklärt das Staatliche Bauamt Amberg-Sulzbach in einer entsprechenden Mitteilung. Vor allem die Gefährdung des Personals der Straßenmeisterei soll unbedingt vermieden werden, deswegen sei der Beschilderung dann strikt Folge zu leisten.

Warum müssen die Bäume neben der Straße weg? Das Brückenbauwerk weise Mängel auf, erklärte das Bauamt gegenüber unserer Zeitung. Eine Sanierung könne diese Defizite nicht beheben, ein Ersatz an Ort und Stelle sei insgesamt wohl wirtschaftlicher. Also werde das Bauwerk abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. "Es ist Ziel der Straßenbauverwaltung, im kommenden Jahr, also 2016, die Brücke zu erneuern," hieß es vom Staatlichen Bauamt dazu.

Wenn die Arbeiten anlaufen, muss der Verkehr auf der B 85 neben der Brücke vorbei geführt werden. Deswegen kommen die Bäume schon mal vorsorglich weg.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.