Stadtwerke geben günstigere Konditionen weiter
Für Großteil der Kunden sinkt Preis

Thomas Reiß, Abteilungsleiter Energiehandel Vertrieb der Stadtwerke Amberg Versorgungs GmbH, rechnet an einem Beispiel die Ersparnis beim Strompreis vor. Bild: hfz
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
27.11.2014
0
0
Zum 1. Januar sinkt der Arbeitspreis für den Tarif "AM Strom Regio" und "AM Strom Regio Ökostrom" für alle Kunden der Stadtwerke in der Region um brutto 1,48 ct/kWh, erklärt das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Beim Heiztarif getrennte Messung beläuft sich der Rückgang des Arbeitspreises ebenfalls ab 1. Januar um brutto 0,83 ct/kWh.

Grundpreis erhöht sich

Der Vertrieb der Stadtwerke gebe damit, wie bereits in den letzten beiden Jahren, günstigere Beschaffungskonditionen unmittelbar an seine Kunden weiter. Aufgrund der Grundpreisanhebung des Netzbetreibers würden auch diese Kosten weitergeben, woraus eine Erhöhung der Grundpreise um brutto 15 Euro pro Jahr resultiere. Unterm Strich bedeute dies jedoch für einen Großteil der Regio-Kunden eine Senkung der Jahres-Stromkosten.

Thomas Reiß, Abteilungsleiter Energiehandel und Vertrieb der Stadtwerke, erläutert die Senkung des Arbeitspreises von brutto 1,48 Cent pro Kilowattstunde am Beispiel eines Kunden im Tarif "AM Strom Regio": Bei einem Stromverbrauch von 4500 Kilowattstunden pro Jahr entspreche dies einer Einsparung von brutto 51,60 Euro pro Jahr. "Dies bedeutet eine Senkung des Arbeitspreises von vier Prozent", erklärt Reiß.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.