Starke Saison

Die Mannschaft: Die Handballer des HC Sulzbach II feiern und machen ein Selfie in der Kabine den Aufstieg in die Bezirksoberliga. Bild: hfz
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
18.03.2015
37
0

Torwart Florian Zippe erwischt eine starke Anfangsphase und die besser besetzte Bank des HC Sulzbach II macht den Unterschied im Aufstiegsendspiel gegen die SG Regensburg II - dann ist das Ziel erreicht.

Die Bayernligareserve des HC hat es geschafft: Meister in der Handball-Bezirksliga Ost durch einen 26:23-Sieg (11:11), und damit sicherte sich das Team des scheidenden Trainers Wolfgang Thom den Titel und den Direktaufstieg in die Bezirksoberliga.

Man merkte der Truppe zu Beginn des Spieles die Nervosität deutlich an. Es dauerte mehr als sechs Minuten, bis der erste Treffer für die Herzogstädter fiel. Hätte Torwart Florian Zippe nicht stark gehalten, wäre der Rückstand wohl höher als maximal zwei Tore ausgefallen. Dann biss sich die Mannschaft aber ins Spiel und über einen druckvollen Rückraum um die beiden Regisseure Andreas Hausner und Peter Andörfer konnte der Rückstand egalisiert werden.

Dass sich Sulzbach nie absetzen konnte, lag aber auch an der Gegenwehr des Rivalen aus der Donaustadt. Vor allem mit der körperlichen Stärke von Tobias Niebecker im linken Rückraum hatte die HCS-Deckung Probleme und so ging es mit einem leistungsgerechten 11:11 in die Pause.

In der zweiten Hälfte sollte dem Heimteam dann schnell die erste Führung der Partie gelingen. Es wurde mit zunehmender Spieldauer sichtbar, dass die tiefer und ausgeglichener besetzte Bank des HCS an diesem Tag den Unterschied ausmachen würde. Die Kräfte der Gäste ließen ab der 45. Minute beim Stand von 17:17 spürbar nach und Sulzbach erzielte über die immer noch wieselflinken Oldies Thomas Hartmann und Peter Andörfer viele Gegenstoßtore. Auch die gute Siebenmeterquote von Edu Wertmiller tat ihr Übriges. So stand am Schluss ein nicht wirklich gefährdeter 26:23-Sieg zu Buche und der Jubel kannte in der Halle und in der Kabine keine Grenzen mehr.

Mit dem Erfolg im Spitzenspiel krönte die "Zweite" eine sensationelle Saison mit nur einer Niederlage am ersten Spieltag in Wackersdorf. Das Team hat diese Spielzeit ihrem Meistertrainer Wolfgang Thom zu verdanken, der die großartige Mischung an alten Hasen und jungen Wilden hervorragend geleitet und eine leistungsmäßige Konstanz herbeigeführt hat, die wohl niemand im Vorfeld für möglich gehalten hätte.

HC Sulzbach: Tor: Zippe, Männl (je ein Siebenmeter gehalten); Feld: Hartmann (5), Hausner (4), Andörfer (4), Wertmiller (4/3), Wedel (3), Stauber (2), Burkhardt (1), Falk (1), Meta (1), Wendt (1), Luber, Steubl.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.