Stepp-Aerobic-Gruppe des FC Großalbershof auf Bergtour zur Brecherspitze
Knödel-Geheimnis auf der Spur

Acht unterschiedliche Knödel-Varianten kochten die Stepp-Aerobic-Frauen. Bild: hfz
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
09.10.2014
14
0
Seit mittlerweile 20 Jahren steppen sie bereits und haben mit ihren Auftritten schon viele Feiern bereichert - die Frauen der Stepp-Aerobic-Gruppe des FC Großalbershof. Traditionell fahren die Damen einmal im Jahr auf einen gemeinsamen Wandertag, der zur Feier des Jubiläums auf ein ganzes Wochenende ausgedehnt wurde.

Der Ausflug ging Richtung Tegernsee, wo auf die Teilnehmer gleich zu Beginn eine große Überraschung wartete: Ein Knödel-Kochkurs. Acht unterschiedliche Varianten des bayerischen Klassikers standen auf dem Plan. Griesnockerl und Speckknödelchen als Suppeneinlage, gefolgt von Spinat- und Kaspressknödel, letztere werden in der Pfanne gebraten. Exotischer wurde es mit Karotten-Ingwer-Knödel, den Abschluss machten Zwetschgenknödel aus Topfenteig.

Kursleiterin Michaela Schmitz-Guggenbichler war begeistert von der schnellen Arbeit ihrer Schülerinnen. Am Ende wurden die Kreationen gemeinschaftlich verspeist. Gestärkt und mit einem Knödel-Diplom im Rucksack erreichten die Damen mit einer Abendwanderung die obere Firstalm. Der Aufstieg zur Brecherspitze erforderte Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit, Mut und Überwindung. All dies wurde dann mit einer traumhaften Fernsicht auf Tegernsee, Schliersee und Spitzingsee belohnt. Der Abstieg durch die Latschen zur Anklalm war nicht zuletzt wegen des nassen Weges eine Herausforderung.

Beim nächsten Anstieg ging es vorbei an der Freudenreichkapelle und hinab zur Freudenreichalm und nach einer Einkehr zurück zur oberen Firstalm. Abstieg und eine Umrundung des Spitzingsees beendeten das Programm.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.