Stoff richtig verschlungen

Zauberer Sirbas unterhielt das Publikum mit Witz und Magie.
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
01.10.2014
6
0

"An die Bücher, fertig, los!" hieß es zu Beginn der schulfreien Zeit zum fünften Mal: Startschuss für den Sommerferien-Leseclub (SFLC) in der Stadtbibliothek. Jetzt durften die jungen "Leseratten" die Früchte ihrer Passion ernten.

Zum Ende des Projekts zur Leseförderung lud Leiterin Luise Eckert alle 89 Teilnehmer im Alter von 7 bis 14 Jahren zur großen Abschlussparty in die Bücherei ein. Jedes Kind, das in den großen Ferien mindestens drei Bücher gelesen hatte, erhielt als Anerkennung für seine Leistung von Sulzbach-Rosenbergs 2. Bürgermeister Günter Koller eine Urkunde. Zauberer Sirbas begeisterte die Gäste mit Charme, Witz und Magie.

Auch in diesem Jahr war das Interesse am SFLC wieder riesig; 29 Jungen und 60 Mädchen stürzten sich auf die 284 Bücher, die Dank der großzügigen Zuwendungen des Fördervereins der Stadtbibliothek und der Sparkasse Amberg-Sulzbach neu angeschafft werden konnten.

104 Bücher - ein Rekord

Insgesamt 848 Mal wurden die druckfrischen Werke entliehen; mit zehn Entleihungen war dabei Bibi Blocksbergs Abenteuer "Hexenstreit im Finsterwald" der absolute Ausleih-Renner. "So manch einer hat in seinem Leben noch nicht annähernd so viele Bücher gelesen, wie die drei Erstplatzierten allein in den Sommerferien", lobte Günter Koller bei der Verleihung der 59 Urkunden - zugleich verblüfft und hoch erfreut über so viel Leseeifer.

Mit sage und schreibe 104 gelesenen Büchern war Carolyn Schart in diesem Jahr absolute und unangefochtene Spitzenreiterin; Platz zwei und drei gingen mit ebenfalls sehr beachtlichen 40 bzw. 37 Büchern an Luisa Schneider und Madeleine Michel.

Um einen kleinen Anreiz zum Lesen zu schaffen, durften die Kinder für jedes gelesene Buch Bewertungskarten ausfüllen, die am Ende des Aktionszeitraums als Lose an einer Tombola teilnahmen. Neben zahlreichen Buchpreisen gab es auch Spiele und freien Eintritt ins Waldbad zu gewinnen. Der Hauptpreis, eine Familien-Freikarte für die Burg Rabenstein in der Fränkischen Schweiz, mit der auch die nahe gelegene Sophienhöhle besucht werden kann, ging in diesem Jahr an Hannah Zylowski.

Hörspiele für alle

Aber auch Kinder, die bei der Verlosung weniger Glück hatten, gingen nicht leer aus; für ihre Teilnahme am SFLC erhielten sie jeweils eine Hörspiel-CD, beispielsweise mit den Abenteuern der bekannten Detektive von TKKG.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9730)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.