Stolze Serie

Wolfgang Thom führte den HC Sulzbach II zum Bezirksliga-Titel und zum Aufstieg. In der Bezirksoberliga muss die Mannschaft in der nächsten Saison ohne ihren Meistertrainer auskommen. Er legt eine Pause ein. Bild: Ziegler
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
02.04.2015
3
0

Standesgemäß verabschiedet sich Meister HC Sulzbach II aus der Handball-Bezirksliga - und von seinem Trainer Wolfgang Thom.

Das 33:20 (16:10) beim Tabellenvorletzten TB Roding war das 17. Spiel in Folge für die Bayernliga-Reserve ohne Niederlage. In der Partie ging es für beide Mannschaften um nichts mehr, Sulzbach hatte bereits vor zwei Wochen den Titelgewinn perfekt gemacht, und Roding muss abwarten, wie viele Mannschaften in die Bezirksklasse müssen. Bei Sulzbach freute man sich über die Rückkehr von Michael Waitz und hofft auf sein dauerhaftes Mitwirken in der kommenden, schweren Saison in der Bezirksoberliga. Die "jungen Wilden" des HCS um den starken Torhüter Christian Wismeth ließen dem arg dezimiert angetretenen Gastgeber kaum Luft zum Atmen und gingen mit 12:5 in Führung.

Dann wollte der scheidende Trainerfuchs Wolfgang Thom den Gastgebern mit einem Blockwechsel hin zu den alten, teilweise ebenfalls scheidenden Veteranen, den Rodingern den endgültigen Garaus bescheren. Diese Rechnung ging allerdings ganz und gar nicht auf, denn die Routiniers ließen Roding zu leicht spielen und die Führung schmolz bis auf 13:10 dahin. Dass es letztendlich doch noch zu einer beruhigenden 16:10-Pausenführung reichte, lag an einem unvergleichlichen Endspurt der Altstars.

Sie legten damit die Schienen, auf denen die jetzt gemischte Mannschaft nur noch zu rollen brauchte. Vor allem Michael Waitz spielte sich nun warm und erzielte in der Schlussphase viele Tore und auch den in dieser Spielphase wichtigsten 30. Treffer.

HC Sulzbach II: Tor: Wismeth, Zippe (1 Siebenmeter gehalten). Feld: Hausner (6), Waitz (6), Falk (5), Meta (5), Steubl (3), Steger (3/1), Leitgeb (2/2), Wendt (2/1), Luber (1), Andörfer, Stauber, Wertmiller.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.