Streichquartett in der Berufsfachschule für Musik
Bewundernswerte Übereinstimmung

Der erst 24-jährige Tomás Janoska stand nicht nur zu seiner Komposition "Die amerikanischen Götter" Rede und Antwort, sondern beantwortete auch locker und humorvoll die Fragen aus dem Publikum.
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
16.11.2015
2
0
Zeitgenössische Musik junger tschechischer Komponisten präsentierte das Ancerl-Streichquartett des Prager Konservatoriums in seinem Konzert in der Berufsfachschule für Musik. Mitveranstalter des vom Tonkünstlerverband geförderten Abends war das Sudetendeutsche Musikinstitut des Bezirks Oberpfalz.

Eingangs spielten die Bratschistin und der Cellist des Ensembles ein Duo von Tomás Karpísek (Jahrgang 1991), das auf Motive aus der "Geschichte von Don Quichote" Bezug nimmt. In ähnlicher Weise von literarischen Quellen inspiriert war auch das Streichquartett "Die amerikanischen Götter" von Tomás Janoska (Jahrgang 1991).

Es bestach durch impressionistisch anmutende Passagen. Energischer und nüchterner im Ton gab sich dagegen das "Crazy" betitelte Streichquartett von Jirí Trtík (Jahrgang 1989), auch unter Einbezug geräuschhaften Klopfens am Instrumentenkorpus im Schlusssatz. Die technische Meisterschaft der vorgestellten Stücke war bemerkenswert, ohne dabei unverbindlich oder gar glatt zu wirken. Bekenntnisse zu musikalischem Schönklang standen organisch neben rhythmisch-vitalen Passagen. In der Pause des Konzerts gab es Gelegenheit, den extra anwesenden Komponisten Tomás Janoska zu seiner Musik zu befragen, was das Publikum auch rege nutzte.

Abgerundet wurde der Abend durch das Dritte Streichquartett von Viktor Ullmann (1898 bis 1944), einem deutsch-böhmischen Komponisten, der Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft wurde.

Das Ancerl-Streichquartett in der Besetzung Lukás Novotný (Violine), Martin Balda (Violine), Vanda Kubíková (Viola) und Daniel Petrásek (Cello) spielte in bewunderswerter Übereinstimmung und klanglicher Balance. Von diesem inspirierenden Ensemble wird man zweifellos noch viel hören.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.