Sulzbach-Rosenberger Tennismannschaften mit maximaler Ausbeute am Wochenende - Bambini 12 ...
Blau-Weiß-Doppel lassen die Gegner verzweifeln

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
17.06.2015
10
0
(hoß) Vier Mannschaften bescherten dem Tennisclub Blau-Weiß mit ihren Siegen ein makelloses Wochenende.

Die Bambini 12 begannen am Samstag beim TC Eschenbach. Große Hoffnungen machten sie sich nicht, da von vier Spielern nur drei mit auf die Fahrt gingen. Aber in den Einzeln zeichnete sich eine Überraschung ab, die das Doppel perfekt machte.

Ergebnisse: Paul Schmidt (LK23) - Jakob Pilhöfer 1:6, 0:6; Elmedien Kovacevic (LK23) - Fabian Schmidt (LK23) 4:6, 0:6; Nion Schröder (LK23) - Elisabeth Neschinski: 0:6, 1:6; Jonathan Ott (LK23) - ohne Spiel; Schmidt/Ott - Pilhöfer/Neschinski 0:6, 1:6. Gesamtergebnis: TC Eschenbach - TC Blau-Weiß 5:9 Matchpunkte bei 4:8 Sätzen und 31:48 Spielen.

Vor erfreulich vielen Zuschauern empfingen die Herren 40 den TC Amberg am Schanzl III. Wie schon so häufig, mussten die Doppel entscheiden. Gegen Hoßfeld/Hoßfeld war an diesem Tag kein Kraut gewachsen, und das glatte Ergebnis von Ertl/Bär trug zum Gesamtsieg bei. Damit ist der letzte Tabellenplatz abgehakt, und mit einem Erfolg am letzten Spieltag ist durchaus noch ein Platz im Mittelfeld drin.

Ergebnisse: Marc Hoßfeld (LK19) - Arno Kohlhoff (LK23) 6:1, 6:0; Bernhard Ertl (LK22) - Markus Popel (LK23) 0:6, 6:2, 8:10; Bernhard Schober (LK23) - Markus Lacher (LK23) 6:2, 2:6, 5:10; Michael Bär (LK23) - Günter Weiß (LK23) 6:0, 6:1; Hoßfeld/Hoßfeld - Popel/Hotschulze: 6:4, 6:1; Ertl/Bär - Kohlhoff/Lacher: 6:3, 6:1. Gesamtergebnis: TC BW gegen TC Amberg am Schanzl III 10:4 Matchpunkte, 10:4 Sätze, 62:29 Spiele.

Für die Herren 60 stand auswärts beim TSV Tännesberg nach den Einzeln ein Unentschieden zu Buche. In den Doppeln gaben die Sulzbach-Rosenberger insgesamt nur fünf Spiele ab. Damit ist der erste Tabellenplatz mit 8:0 Punkten für sie gesichert.

Ergebnisse: Johann Ferstl (LK21) - Anton Kredler (LK14) 6:0, 2:6, 8:10; Josef Glas (LK22) - Heinrich Beer (LK21) 4:6, 6:1, 10:2; Rudolf Tröster (LK23) - Wolfgang Steinl (LK23) 6:1, 2:6, 10:5; Hans Maier (LK23) - Christof Klutzny (LK23) 1:4, Aufgabe Maier. Doppel: Glas/Tröster - Kredler/Nösner: 1:6, 2:6; Maier/Wolf - Beer/Klutzny: 0:6, 2:6. Gesamt: TSV Tännesberg - TC Blau-Weiß 4:10 Matchpunkte, 5:10 Sätze, 34:57 Spiele.

Krankheitsbedingt traten die Herren gegen den TC Schmidgaden ohne ihre Nummer Eins Dominik Horst an. Auf heimischer Anlage zeichnete sich in den Einzeln ein hart umkämpfter Sieg ab. Nach dem Vorsprung war es wichtig, wenigstens ein Doppel für die Herzogstädter zu gewinnen. Das gelang, und damit übernahmen sie die Tabellenführung. Diese wird die Mannschaft wohl halten können, da sie die unmittelbaren Konkurrenten Dachelhofen und Conrad Hirschau bereits geschlagen hat.

Ergebnisse: Julian Schmidt (LK17) - Martin Bauer (LK20) 1:6, 1:6; Bernhard Sandig (LK20) - Julian Hofmann (LK20) 1:6, 7:6, 14:12; Michael Rösl (LK20) - Sebastian Graf (LK20) 6:4, 7:5; Michael Schober (LK22) - Dominik Elling (LK23) 6:2, 6:2. Doppel: Schmidt/Schober - Hofmann/Graf: 2:6, 7:6, 10:5; Rösl/Krusche - Bauer/Elling 1:6, 3:6; Gesamtergebnis: TC Blau-Weiß - TC Schmidgaden 9:5 Matchpunkte, 8:6 Sätze, 50:61 Spiele.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.