Sulzbacher Handballerinnen schlagen Münchberg 41:20
Serie beendet

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
02.12.2014
0
0
(häs) Nichts zu holen gab es für die Handballerinnen aus Münchberg in der Partie gegen den HC Sulzbach. Die Heimmannschaft war den ersatzgeschwächten Gästen deutlich überlegen, holte dank eines 41:20-Sieges wieder zwei Punkte und hielt den Anschluss zur Tabellenspitze der Landesliga Nord.

Aufgeregt gingen die HC-Mädchen in die Partie, da es in der vergangenen Saison zwei Duelle auf Augenhöhe mit knappen Ergebnissen gewesen sind. Doch schnell war klar, dass diese Partie nicht eng enden würde. Nach Anfangsschwierigkeiten der Heimmannschaft gingen die Gäste mit 0:1 in Führung, jedoch war das die einzige im Spielverlauf, denn die HC-Damen zogen schnell auf ein 4:1 davon. Im Angriff spielten die Sulzbacherinnen sehr konzentriert und setzten alle Spielabläufe so um, dass nahezu jeder Angriff mit einem Torerfolg endete. Besonders Tanja Frisch traf ins Tor nach Belieben und war am Ende der Partie mit 12 Treffern die erfolgreichste Werferin.

Auch in der Abwehr stand Sulzbach gut, und setzte so die Münchbergerinnen unter Druck, woraus einige technische Fehler resultierten. Einzig die TVM-Außenspielerin Denise Hüttel bereitete der Defensive Probleme, die man die komplette Partie über nicht in den Griff bekam. So war die Linkshänderin am Ende mit 6 Toren die beste Werferin aufseiten des Gegners.

In der Halbzeitpause hatten die Trainer "Fips" Scharnowell und Martin Müller bei einem Spielstand von 23:10 nicht viel zu bemängeln. Sie forderten ihre Mannschaft nur auf, nicht nachzulassen und weiter so konzentriert zu spielen. Dank einer weiter konsequenten Abwehr und guter Leistungen beider Torhüterinnen ergaben sich in der zweiten Hälfte ungewöhnlich viele Konterchancen für die Sulzbacherinnen, die meist von der schnellen Vroni Herrmann verwandelt wurden. Der Vorsprung stieg kontinuierlich an, weswegen die Trainer munter durchwechseln konnten und jede Spielerin auf viel Spielanteil kam. Als Chrissi Luber zur Schlusssirene das 41. Tor erzielte, hatte sich dann auch jede Spielerin in die Torschützenliste eingetragen.

Nach dem Abpfiff waren die Spielerinnen und ihre Trainer sichtlich erleichtert, dass sie die Negativserie aus den vergangenen Wochen beendeten.

HC Sulzbach: Bernhardt, Schultz (Tor); Tanja Frisch (12), Vroni Herrmann (8), Steffi Häckl (6/1), Franzi Mutzbauer (4), Conny Macarei (3/1), Lisa Steiner (3), Krissi Steiner, Chrissi Luber, Anna Thom, Nadine Rösel, Anna Schramm (je 1).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.