Sulzbacher Handballerinnen siegen in Mintraching
Mit der nötigen Ruhe zum Erfolg

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
01.12.2015
0
0
(häs) Mit einem 28:26-Sieg bei der SG Mintraching/Neutraubling haben die Sulzbacher Handballerinnen zwei wichtige Punkte geholt und rangieren nun wieder auf Platz zwei der Landesliga. Lange Zeit war es ein Spiel auf Augenhöhe, das von ungewöhnlich vielen technischen Fehlern auf beiden Seiten geprägt war. In der Schlussphase hatte Sulzbach den längeren Atem und konnte das nervenaufreibende Spiel für sich entscheiden.

Die HC-Damen starteten gut ins Spiel, und Lisa Steiner erzielte zwei schnelle Tore zum 2:0. Bis zum 6:5 verteidigten die Sulzbacher ihre Führung, doch dann war die SG die spielbestimmende Mannschaft. Die Sulzbacher Damen hatten in dieser Phase enorme Probleme mit dem Angriffsspiel der Gastgeberinnen, die sich aber auch nicht weiter als mit zwei Toren absetzen konnten. Als sich die Herzogstädterinnen gegen Ende der ersten Halbzeit auf das Offensivspiel des Gegners eingestellt hatten, war die Partie wieder ausgeglichen.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang es keinem Team, die Fehler der anderen Mannschaft auszunutzen, um die Führung auszubauen (14:15; 17:16). In dieser Phase zeigen die Sulzbacherinnen mehr Siegeswillen und kämpften um jeden Ball. Wichtige Balleroberungen über die Abwehr führten dazu, dass sie sich in der 50. Minute auf drei Tore (25:22) von der SG absetzten. In den verbleibenden zehn Minuten deutete zwar vieles auf einen Sulzbacher Sieg hin, aber entschieden war die Partie noch nicht. Die SG kam beim 26:25 sogar wieder bis auf ein Tor an die Gäste heran, die sich aber diesesmal nicht aus der Ruhe bringen ließen. Selbst eine Zwei-Minuten Strafe gegen die Sulzbacherinnen in der 57. Minute brachte der Mintrachinger Mannschaft nichts mehr.

Als Nicole Schiegerl in der 59. Minute das 28:26 erzielte, war den HC-Damen der Sieg nicht mehr zu nehmen. Das Spiel zeigte, dass die Sulzbacherinnen aus der Niederlage gegen Schwabach/Roth gelernt haben. In der Endphase spielten sie dieses Mal viel cleverer. Mit einer guten Mannschaftsleistung haben sie sich die Punkte verdient und halten somit weiter den Anschluss an den Tabellenführer aus Nürnberg, der bereits vier Punkte Vorsprung hat.

Die nächste Partie für die Sulzbacherinnen findet zu ungewohnter Zeit statt. Bereits am Donnerstag, 3. Dezember, trifft die Mannschaft auf die HSG Nabburg/Schwarzenfeld. Anpfiff ist um 20.30 Uhr in der Krötenseehalle.

HC Sulzbach: Schultz, Klinger (Tor), Steiner 8, Schiegerl 6/2, Pöllath 5, Thom 3, Schramm 2, Himmerer 1, Luber 1, Macarei 1, Häckl 1, Ertel, Wagner.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.