Sulzbacher Handballerinnen unterliegen Schwabach/Roth
Wenige Ideen, viele Fehler

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
24.11.2015
0
0
(häs) Die Partie war spannend bis zum Schluss, doch wegen vieler vergebener Chancen und fehlender Konsequenz in der Defensive, endete sie für die Landesliga-Handballerinnen des HC Sulzbach mit einer 26:27-Niederlage gegen Aufsteiger SG Schwabach/Roth. In den ersten 30 Minuten legte Sulzbach meist ein Tor vor - und Schwabach/Roth glich aus. Für den HCS traf immer wieder die starke Nicole Schiegerl. In der Defensive fanden die Gastgeberinnen allerdings keine Mittel, um die Gäste in den Griff zu bekommen und ließen zahlreiche einfache Tore zu (Halbzeitstand 12:12).

Nach Wiederanpfiff kamen die Sulzbacherinnen nicht richtig in die Gänge. Das nutzte der Aufsteiger gnadenlos aus und ging mit 17:14 in Führung. Im Angriff spielten die Sulzbacherinnen ideenlos, in der Abwehr fehlte weiterhin die nötige Konsequenz. Erst eine Umstellung der Abwehr brachte den gewünschten Erfolg. Die erkämpften Bälle wurden nun auch in Tore verwandelt, so dass das Spiel beim 19:19 wieder völlig offen war. Mit einem 6:0-Lauf erkämpften sich die Gastgeberinnen die Führung (22:19) zurück, die bis zur 50. Minute auf 24:20 erhöht wurde.

Allerdings waren die Sulzbacherinnen nicht in der Lage, diese zu verteidigen. Es folgte eine weitere Schwächephase, die dem Überraschungsteam der Liga aus Mittelfranken den Sieg ermöglichte. Unabhängig von umstrittenen Entscheidungen der Schiedsrichter in der Schlussphase, müssen sich die Sulzbacherinnen an die eigenen Nase fassen. Sie ließen bei zwei extrem schwachen Phasen den Gegner ins Spiel kommen. Aus diesen Fehlern muss die Sulzbacher Mannschaft nun lernen, um in den kommenden Partien sich nicht wieder selbst um den Erfolg zu bringen.

HC Sulzbach: Tor: Schultz, Klinger. Feld: Schiegerl (12/6), Steiner (4), Häckl (3), Hofmann, Macarei, Luber, Himmerer, Kopp, Pöllath, Thom (je 1), Ertel, Schramm.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.