Sulzbacher Handballerinnen verlieren in Helmbrechts
Ende der Serie

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
04.11.2014
0
0
(häs) Die Serie der Handballerinnen des HC Sulzbach ist gebrochen. Am Samstag musste man sich mit 20:22 dem TV Helmbrechts geschlagen geben. Nach einem hektischen Start und dem anschließenden Kampf um die Punkte reichte die Kraft der HC Truppe nicht über 60 Minuten.

Die Mannschaft, die kurzfristig auf Lisa Wagner, Nadine Rösel und Franzi Mutzbauer verzichten musste, startete schlecht in die Partie und schnell stand es 3:0 für den Gastgeber. Hektische Angriffe und keine Struktur in der Abwehr waren ausschlaggebend. Als dann in der 11. Minute die Spielmacherin Lisa Steiner mit Rot vom Platz gestellt wurde, sollte man meinen, dass noch mehr Unruhe in den Spielaufbau des HC Sulzbachs kommen würde.

Doch die Reaktion der Mannschaft auf die Rote Karte war eine andere. Mit einem 4:1-Lauf drehte sie das Spiel und so stand es plötzlich 7:4 für den HC. Diese Führung wurde bis zur 45. Minute gehalten. Eine überragende Anna Thom im Rückraum sorgte für die einfachen und schnellen Tore. Conny Macarei, Ines George und Tanja Frisch hielten den Druck im Angriff durch Einzelaktionen hoch und setzten ihre Außenspielerinnen gut in Szene.

Lange war der HCS die bestimmende Mannschaft auf dem Spielfeld. Doch als die Torfrau des TV Helmbrechts den ein oder anderen Wurf der Sulzbacherinnen entschärfte, verkürzte der Gastgeber Tor um Tor. Erst kurz vor Schluss gelang ihnen der Führungstreffer und am Ende noch ein Kontertor, so dass die Sulzbacherinnen die Partie unglücklich mit 20:22 verloren.

Doch die Mannschaft von Fips Scharnowell braucht sich keineswegs Vorwürfe machen, nicht genügend Siegeswillen an den Tag gelegt zu haben. Denn nach der Roten Karte zu Beginn der Partie bewiesen die Sulzbacherinnen einen enormen Kampfgeist und waren über weite Teile des Spiels die bessere Mannschaft. Diese Niederlage muss nun schnell vergessen werden, um am kommenden Spieltag gegen den Tabellenführer TV Weidhausen wieder zu punkten.

HC Sulzbach: Bernhardt, Schultz (Tor), Thom (6), Häckl (4/2), Frisch (4), Herrmann, Macarei (je 2), George, Schramm (je 1), Kristina Steiner, Lisa Steiner, Christina Luber.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.