Sulzbacher Handballerinnen verlieren in Münchberg mit 21:26 - Samstag letztes Heimspiel gegen ...
Aufholjagd wird nicht belohnt

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
21.04.2015
0
0
(häs) Die Niederlagen der Sulzbacher Handballerinnen häufen sich zum Ende der Landesliga-Saison, denn auch am Samstag mussten sie sich dem TV Münchberg mit 21:26 geschlagen geben. Während der TVM seine beste Saisonleistung abrufen konnte, fanden die Sulzbacherinnen über 60 Minuten im Angriff nicht ins Spiel.

Besonders spürbar war hier das Fehlen der Hauptschützinnen im Rückraum Tanja Frisch (Fußverletzung) und Anna Thom (Urlaub). Die Partie begann sehr ausgeglichen und versprach anfangs viel Spannung. Beide Abwehrreihen standen gut und kämpften um jeden Ball. Sulzbach erzielte im Angriff mit viel Mühe die Tore und behauptete bis zum 7:6 die Führung. Als ihnen die groß gewachsenen Rückraumspielerinnen Bianca Zahn und Stefanie Mittasch zunehmend Probleme in der Abwehr bereitet hatten und im Angriff einige technische Fehler gemacht wurden, konnte die Heimmannschaft ihren Rückstand bis zur Halbzeit in eine 8:12-Führung verwandeln.

Zurück aus der Kabine knüpfte der TVM weiter an die gute Leistung an und erhöhte zwischenzeitlich auf 13:21. Doch diese Leistung konnten sie nicht über 30 Minuten abrufen und die Sulzbacherinnen nutzten eine Schwächephase, erzielten Tor um Tor und holten mit einem 5:0-Lauf bis zum 18:21 auf.

Aber diese Aufholjagd wurde nicht belohnt und der TVM erzielte mit der Schlusssirene das 21:26. Der Punktgewinn und der damit erreichte Klassenerhalt hatte sich Münchberg nach ihrer Leistung durchaus verdient. Sulzbach fehlten an diesem Tag einfach die Mittel, um die defensiv agierende Abwehr zu überwinden und die Spielerinnen erlaubten sich zu viele technische Fehler.

Nichtsdestotrotz muss Sulzbach auch das Positive der Partie betrachten, denn mit Sara Ertel und Katha Mutzbauer haben sich zwei Jugendspielerinnen gut ins Team eingefügt und ihre ersten Tore für die Damenmannschaft erzielt. Zudem hat sich die Mannschaft trotz schlechter Voraussetzungen nicht geschlagen gegeben und nach hohem Rückstand wieder in die Partie gekämpft. Am Samstag, 25. April, gilt es im letzten Heimspiel gegen die HSG Nabburg/Schwarzenfeld Punkte zu holen, um sich den sechsten Tabellenplatz zu sichern.

HC Sulzbach: Nicki Schultz (Tor); Conny Macarei 4/2; Vroni Herrmann 3, Sara Ertel 3, Steffi Häckl 3/3, Anki Luber 2, Anna Schramm 2, Ines George 1, Andrea Himmerer 1, Katha Mutzbauer 1, Lisa Wagner 1, Chrissi Luber.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.