Sulzbacher Handballerinnen verlieren in Rimpar - Sechster statt Erster
Das Tor ist wie vernagelt

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
26.11.2014
0
0
Ernüchterung bei den Handballerinnen des HC Sulzbach: Durch die 27:32 (19:15)-Auswärtsniederlage gegen die SG/DJK Rimpar verpassten sie den Sprung auf Rang eins der Landesliga Nord und finden sich nun auf dem sechsten Tabellenplatz wieder.

Auch ohne Kristina Steiner und Steffi Häckl hatten sich die Herzogstädterinnen in Unterfranken viel vorgenommen. Das Team der Trainer "Fips" Scharnowell und Martin Müller startete couragiert und frech, so dass die Gastgeberinnen in der Defensive einige Male überrascht wurden und die SG/DJK-Torfrau den Ball aus den Maschen holen musste.

Ab dem 3:3 war dann der HC Sulzbach tonangebend und erspielte sich eine 6:3-Führung. Auch der kurzzeitige Anschlusstreffer der Gastgeberinnen zum 6:7 ließ die Oberpfälzerinnen kalt. Spielmacherin Lisa Steiner zog geschickt die Fäden und war stets torgefährlich. Auch Tanja Frisch setzte aus dem Rückraum entscheidende Akzente. Zur Pause führte Sulzbach mit 19:15 - es sah vielversprechend aus.

Doch nach dem Seitenwechsel kamen die kampfstarken Gastgeberinnen besser ins Spiel zurück und machten den Rückstand schnell wett. Plötzlich stand es 20:19 und den Sulzbacherinnen schienen die Felle davon zu schwimmen. Doch dann bäumten sich die Gäste nochmals auf und gestalteten das Spiel bis zum 23:23 offen. Allerdings gelang es den Sulzbacherinnen in der zweiten Hälfte nicht mehr, die gegnerische Abwehr auszuhebeln und das Rimparer Tor schien wie vernagelt. Zu allem Überfluss vereitelte nun auch die Rimparer Torfrau viele gute Chancen der Gäste, die es in der zweiten Hälfte nur auf magere acht Tore brachten.

Im Gegenzug fanden die Oberpfälzerinnen kaum Mittel und Wege, die Hauptangreiferinnen des SG-Rückraums entscheidend zu stören und am Torabschluss zu hindern. Als dann Anna Schramm in der 55. Minute nach dreimaliger Zeitstrafe die Rote Karte erhielt, musste man zusätzlich zwei Minuten in Unterzahl agieren (27:26), was die Gastgeberinnen zur entscheidenden 30:26-Führung nutzten.

HC Sulzbach:Tor: Bernhardt, Schultz. Feld: Frisch (8/3), Lisa Steiner (7), Macarei (3), Herrmann (3), Thom (3), Luber (2), Wagner (1), George, Schramm, Mutzbauer.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.