Sulzbacherinnen mit Kampfgeist und kühlem Kopf

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
03.11.2015
2
0
(häs) Die Sulzbacher Handballerinnen gewannen ihr erwartet schweres Spiel in der Landesliga Nord gegen die HG Ingolstadt mit 28:22. Der Spielverlauf war aber nicht ganz so eindeutig wie das Ergebnis. Besonders die HG-Torjägerinnen Melanie Pöschmann und Simone Jens hielten ihre Mannschaft lange Zeit im Spiel. Die Sulzbacherinnen überzeugten aber am Ende wieder einmal mehr mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Damit bleiben sie daheim ungeschlagen und halten weiterhin den Anschluss zum Tabellenersten.

Den besseren Start erwischten die Gastgeberinnen und lagen immer mit zwei, drei Toren in Führung. Diesen Vorsprung konnten sie aber nicht weiter ausbauen, weil sie Probleme mit der offensiven Abwehrformation der Ingolstädterinnen hatten. Eine Schwächephase der Sulzbacherinnen nutzten die Gäste und gingen mit 13:11 in Führung. Zur Pause stand es 15:15. Die HC-Trainer Wolfgang Scharnowell und Martin Müller forderten, Einzelaktionen zu lassen und mehr als Mannschaft aufzutreten. Die Ansprache zeigte besonders in der Abwehr Wirkung und die Sulzbacherinnen fanden zu ihrer gewohnten Stärke. Durch eine Manndeckung gegen Spielmacherin Lisa Günther wurde das Angriffsspiel der Ingolstädterinnen gestört. Im Angriff überzeugten nun besonders Nicole Schiegerl, Vroni Pöllath und Andrea Himmerer. Sulzbach lag mit 20:17 vorne, doch die Gäste gaben sich noch nicht auf und Melanie Pöschmann und Simone Jens sorgten dafür, dass das Spiel nicht frühzeitig entschieden war.

Allerdings erzielten Conny Macarei, Chrissi Luber und Lisa Wagner in dieser Phase wichtige Tore, so dass die Sulzbacherinnen den Vorsprung weiter erhöhten und den Gästen keine Chance mehr auf einen Punktgewinn ließen. Zwar offenbarten die Sulzbacherinnen einige Schwächen, jedoch ließ sich die Mannschaft davon nicht beirren und bewies Kampfgeist. Selbst bei Rückstand behielten alle Spielerinnen einen kühlen Kopf und erkämpften sich am Ende zwei verdiente und wichtige Punkte.

HC Sulzbach: Tor: Schultz. Schiegerl (7/1), Pöllath (7), Himmerer (4), Steiner (3), Wagner (3), Macarei (1), Luber (1), Kopp (1), Thom (1), Ertel, George, Häckl, Schramm.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.