Tag der Patientensicherheit im St.-Anna-Krankenhaus
Basishygiene gegen unerkannte Keime

Sie leiten das Hygieneteam: Oberarzt Dr. Milos Kapko, Petra Frohnhöfer, Andrea Pfab, Oberarzt Thomas Rauner (von links). Bild: hfz
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
16.09.2015
58
0
Zum ersten Mal läuft am Donnerstag, 17. September, der Internationale Tag der Patientensicherheit. Aufgerufen dazu haben das Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) und seine Partner. Das Schwerpunktthema heuer lautet "Hygiene und Vermeidung von Infektionen".

Frühzeitig vorbeugen

Die Krankenhäuser des Kommunalunternehmens arbeiten eng mit den Gesundheitsbehörden zusammen, um auch übergreifende Infektionsrisiken frühzeitig bekämpfen zu können. Seit Jahren sind sie aktives Mitglied des "MRE-Netzwerks" (MRE: Multiresistente Erreger) und wirken mit Gesundheitsamt, niedergelassenen Ärzten und Pflegeeinrichtungen der Region der Entwicklung von multiresistenten Erregern entgegen.

Das Kommunalunternehmen ist bereits seit Jahren mit mehreren Mitarbeitern engagiert, um Hygienerisiken zu erkennen und einzudämmen. Für Patienten können besonders resistente Bakterien gefährlich werden. Die Aktivitäten der Hygieneabteilung wird das Kommunalunternehmen auch am Gesundheitstag des Landkreises am Sonntag, 20. September, präsentieren.

Die Behandlung im Krankenhaus ist ein Prozess, der nur mit festgelegten Abläufen sicher gehandhabt werden kann. Hierzu existieren Hygienepläne, die regelmäßig geschult werden. Die "Basishygiene" stellt sicher, dass auch bei unerkannten Keimbesiedelungen keine Übertragung auf Mitpatienten, Personal oder Besucher stattfindet.

Viele Schutzmaßnahmen

Screening-Untersuchungen und in geeigneten Fällen eine "Sanierungsbehandlung" sind probate Mittel. Diverse Schutzmaßnahmen von einer sogenannten "Kittelpflege" bis zur Isolierung bewirken etwa, dass die Pfleger den Patienten nur mit Schutzmantel, OP-Maske und Handschuhen versorgen können. Patienten und Angehörige bekommen Infomaterial über Faltblätter, um an der Vermeidung von Infektionsrisiken mitzuwirken.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.