Tischgesellschaft "Edelweiß" auf Info-Tour
Parkstein und Felsenkeller

Ein Teil der "Edelweiß"-Gruppe vor dem Portal der Marienkirche. Bild: rlö
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
15.11.2014
1
0
(rlö) Der "Hohe Parkstein" bei Weiden war Ziel des Herbstausflugs der Tischgesellschaft "Edelweiß" Rosenberg. Schon der Naturforscher Alexander von Humboldt rühmte ihn als "schönsten Basaltkegel Europas", und der einstige Vulkan als Nationales Geotop ist unter den 100 schönsten Bayerns. Mit Geopark-Rangern erkundeten die "Edelweißerer" nicht nur den Berg und seine nähere Umgebung, sondern auch die Felsenkeller des Parksteins und das sehenswerte Vulkanismus-Museum, in dem sie mit leicht mulmigem Gefühl einen mit modernster Licht- und Nebeltechnik simulierten Vulkanausbruch erlebten. Der Museumsbesuch war auch ein Ausflug in die Sulzbacher Geschichte, gehörte doch das Pflegamt Parkstein im 17. und 18. Jahrhundert samt der nahe gelegenen Stadt Weiden zum Herzogtum Pfalz-Sulzbach.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.