Tischgesellschaft unterstützt Hilfswerk Shelter Now
Edelweiß mit Safran

Mit Safrananbau können sich afghanische Bauern aus der Knechtschaft der Drogenkartelle befreien. Wer Shelter-Safran kauft, hilft dabei mit. Bild: rlö
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
04.12.2015
8
0
(rlö) Die Rosenberger Dorfweihnacht besuchen und dabei Aufbauhilfe für Afghanistan leisten? Diese Möglichkeit bietet eine Sonder-Verkaufsaktion von hochwertigem, qualitätszertifiziertem Safran an der Weihnachtsbude der Tischgesellschaft Edelweiß Rosenberg.

Afghanistan ist der größte Opiumproduzent der Welt. Die Bauern dort sind arm und brauchen Alternativen zum Anbau von Schlafmohn. Das internationale Hilfswerk Shelter Now - dessen Leiter der Sulzbach-Rosenberger Georg Taubmann ist - hat deshalb ein inzwischen florierendes Safran-Projekt ins Leben gerufen. Shelter finanziert Safranzwiebeln über ein Mikrokreditsystem und trainiert afghanische Bauern in Anbau und Vermarktung des Gewürzes. Mit der Produktion von hochwertigem Shelter-Safran verdienen die Familien deutlich mehr, als sie für Opium erzielen könnten. Außerdem werden sie dadurch unabhängig von den Drogenkartellen.

Edelweiß bietet Shelter-Safran, das "rote Gold Afghanistans", in begrenzter Menge zum Kauf an und unterstützt damit die Aufbauarbeit der Hilfsorganisation in dem geschundenen Land am Hindukusch.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.