Tolle Partien in Pilsen

Viel Erfahrung sammelten die Handballer in der Kulturhauptstadt 2015.
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
11.11.2015
0
0

Die C-Jugend der Jugend-Spielgemeinschaft (JSG) Amberg-Sulzbach, bestehend aus Spielern der HG Amberg und des HC Sulzbach- Rosenberg, machte sich in Begleitung vieler Eltern und Geschwister auf in die diesjährige Kulturhauptstadt Pilsen. Die Idee war, Sport und Kultur zu verbinden und den Eltern Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen zu geben.

Fast 40 Personen folgten der Einladung der Trainer Hans-Jürgen Kästl und Stefan Sehnke und des Betreuers Roland Falk. Am Samstagmittag gab es für die Jungs die erste Trainingseinheit in der beeindruckenden Halle von Lokomotive Pilsen.

Gegen den Meister

Die Eltern hatten die Gelegenheit, Pilsen auf eigene Faust zu erkunden. Nach dem zweiten Training im Handballtempel trafen sich alle zum gemeinsamen Abendessen beim Brauereimuseum der Stadt Pilsen.

Niemand anders als die C-Jugend des tschechischen Meisters 2015, SSK Talent 90 Pilsen, hatte man sich als Gegner für das erste Testspiel am Sonntag ausgesucht. Hier mussten die C-Jugendlichen der JSG Amberg-Sulzbach alle Kräfte mobilisieren, um gegen die körperlich stark aufgestellten Tschechen bestehen zu können. Phasenweise gelang dies schon sehr gut, nach den viermal 15 Minuten ging jedoch die Mannschaft von Talent 90 als verdienter Sieger vom Feld.

Die Jungs der JSG hatten aber viel bei diesem ersten internationalen Einsatz gelernt. Am Ende reichte jedoch die Kraft nicht, nach den beiden Trainingseinheiten vom Vortag. Nach kurzer Regeneration stand das abschließende zweite Trainingsspiel des Tages gegen Sokol Stahlavy an. Bereits deutlich vorbelastet ging man in die Partie. Nach kurzem Abtasten brachten sich die Jungs jedoch, durch einstudierte Spielzüge und schöne Einzelaktionen richtig gut ins Spiel. Die Zwei-Tore-Führung der Pause konnte man bis Mitte der zweiten Halbzeit verteidigen, bevor man dann doch den Belastungen der zwei Tage Tribut zollen musste und mit 22:18 verlor.

Spieler, Trainer und Eltern waren sich einig, dass die Tage von Pilsen viel bewirkt haben, sportlich wie sozial. Ein großes Dankeschön gilt Pavel Krizek, dem Trainer der Bayernliga-Mannschaft des HC Sulzbach-Rosenberg, der bei der Vorbereitung des Trainingslagers mitorganisierte und sich den ganzen Sonntag als Dolmetscher zur Verfügung stellte.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.