Traumkulisse im neuen Glanz

Auch die Gruppe der Frauen-Union erlag dem Charme des Schlosses Neidstein. Bild: hka
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
04.10.2014
10
0

Ottilie von Faber, Freiherr von Brand, Nicolas Cage - bekannte Namen sind mit Schloss Neidstein verbunden. Dr. Konrad Wilfurth hat nach langem Dornröschenschlaf die Tore von Neidstein für die Öffentlichkeit wieder geöffnet. Die Frauen-Union Sulzbach-Rosenberg entdeckte viele Kunstwerke.

So ein Schloss hat einfach große Anziehungskraft, auch auf die Mitglieder der Frauen-Union. 35 von ihnen machten sich mit Organisatorin Heidi Unger auf den Weg nach Etzelwang, fuhren oder wanderten durch den Buchenwald hinauf zum Schloss, wo sie von Verwalter Heinz Breitfelder erwartet wurden. In der Empfangshalle erzählte er den Besucherinnen die Geschichte der rund 1000-jährigen Burg und des nach deren Zerstörung im 16. Jahrhundert erbauten Schlosses.

Fast 500 Jahre lang, so Breitfelder, war Neidstein im Besitz der Adelsfamilie von Brand, bevor es 2006 der Hollywood-Schauspieler Nicolas Cage kaufte.

Dessen Gastspiel endete bereits 2009, das Schloss fand neue Besitzer in den Amberger Rechtsanwälten Dres. Wilfurth. Ein paar Jahre lang wurde restauriert und modernisiert, dann erstrahlte Neidstein in neuem Glanz. Heute stehen seine Räumlichkeiten, der Schlosshof und der Garten der Öffentlichkeit zur Verfügung, bilden eine Traumkulisse für Hochzeiten und andere Festlichkeiten. Die FU-Mitglieder aus Sulzbach-Rosenberg bewunderten die einzelnen Räume, den Rittersaal mit roter Stoffbespannung, einem Deckengemälde und wertvoller Stuckdecke, den prunkvollen Salon mit dem historischen Kachelofen, den eleganten Speisesaal und die Bibliothek mit ihren alten Intarsien-Türen. Schlosshof und Garten können bei sommerlichen Veranstaltungen mit benutzt werden. Der Rundgang endete in der Schlossschänke, wo man der Schlossherrin Angela Wilfurth für die freundliche Aufnahme dankte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.