TuS Rosenberg beim Regionalentscheid der Turner in Erbendorf mit guten Leistungen
Auch Überschläge gelingen

Die erfolgreichen TuS-Turnerinnen mit ihren Trainern: (oben, von links) Antonia Roll, Rosalie Steger, Maja Mertel, Filine Steger; vorne, von links: Werner Aures, Sandra Klemenz, Lara Kraska und Petra Kraska. Bild: hfz
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
21.11.2015
25
0
Die besten Mannschaften der Turnerinnen in der Oberpfalz und in Mittelfranken fanden sich zum Regionalentscheid im Bayernpokal in Erbendorf ein, um sich hier für den bayernweiten Wettbewerb zu qualifizieren.

An vier Geräten

Dazu zählte auch eine Mannschaft des TuS Rosenberg mit den Turnerinnen Antonia Roll, Filine Steger, Lara Kraska, Maja Mertel, Rosalie Steger und Sandra Klemenz.

Diese Mannschaft qualifizierte sich mit einem zweiten Platz zum Regionalentscheid und zeigte auch hier hervorragende Leistungen. An den vier Geräten Stufenbarren, Schwebebalken, Sprung und Boden mussten anspruchsvolle Übungen geturnt werden, um gegen die Mannschaften aus Regensburg, Rothenburg, Herzogenaurach und einige andere mehr bestehen zu können.

Mit und ohne Drehung

Die zahlreichen Zuschauer konnten freie Rollen, Räder und Handstände am Schwebebalken bestaunen, auf der Tumbling-Bahn am Boden waren Überschläge, Flic-Flacs und Salti zu sehen, und auch am Sprung gelangen viele gute Überschläge mit und ohne Drehungen.

Auch die Turnerinnen des TuS Rosenberg zeigten nahezu fehlerfreie Übungen in ihrem Leistungsniveau und so belegten sie - zur Freude ihrer Trainer Werner Aures und Petra Kraska - mit einer Gesamtpunktzahl von 216,31 Punkten einen sehr erfreulichen sechsten Platz.

Hiermit ist die Wettkampfsaison der Turnerinnen in diesem Jahr abgeschlossen. Aber die Vorbereitung für den Einzelentscheid im März 2016 wird schon bald beginnen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.