Über Stock und Stoppeln

Ein gut 1000 Meter langer Kurs erwartet die Moto-Crosser am 17./18. Oktober in Siebeneichen. Bild: gf
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
10.10.2015
1
0

Die Pechsträhne mit dem Wetter wird sich heuer nicht fortsetzen, wenn man den langfristigen Vorhersagen glaubt. Sonst würde auch das 4. Internationale Moto-Cross-Training auf einem Stoppelfeld bei Siebeneichen "absaufen".

Die Moto-Cross-Interessensgemeinschaft Amberg-Sulzbach plant für das Wochenende 17./18. Oktober ein lizenzfreies Moto-Cross-Training, das jedoch zu den allgemeingültigen Bedingungen für Moto-Cross-Rennen ausgeschrieben ist. Die Fahrer brauchen keine Fahrerlizenz, nur ein funktionsfähiges "Moped", das jedoch bei der Nennung auf Sicherheit und Lärmpegel hin kontrolliert wird, so der Organisator Benno Biersack. Die Fahrer dürfen auch nur teilnehmen, wenn sie zugelassene Helme haben und die im Moto-Cross-Sport übliche Schutzkleidung tragen.

Gefahren wird in der Kid-Klasse (bis 65 ccm), der Jugend-Klasse (bis 85 ccm), der Klasse MX 2 (125-ccm 2-Takt und bis 250 ccm 4-Takt), der Klasse MX 1 (über 250 ccm 4-Takt) sowie der Profi-Klasse "Open". Kein im Moto-Cross-Sport Unbekannter ist der Schirmherr, nämlich Stadtrat Charly Reyzl, vor etwa 40 Jahren einer der erfolgreichsten Enduro- und Moto-Cross-Fahrer der Herzogstadt.

Der Terminplan sieht für den späten Freitag, 16. Oktober, das gemütliche Eintreffen im Bierzelt vor. Am Samstag, 17. Oktober, kann ab 9 Uhr ohne festen Zeitplan trainiert werden. Freies Training ist auch noch am Sonntag, 18. Oktober, ab 9 Uhr möglich. Gut 1000 Meter lang ist der Cross-Kurs auf einem Stoppelfeld, das über die Ortschaft Siebeneichen angefahren werden kann. Unzählige Kurven oder Spitzkehren, lange Geraden, Wellensektion und Sprunghügel machen den Moto-Crossern das Leben nicht leicht.

Die offiziellen Trainingseinheiten der Kids und Jugendlichen gehen über 15 Minuten, alle anderen Klassen sehen erst nach 20 Minuten die schwarz-weiß karierte Zielflagge. Zeiten werden nicht gestoppt.

Lokalmatadoren dabei

Mike Pirner fährt in der Klasse bis 250 ccm 4-Takt. Sie ist heuer Siegerin der Nordbayern-Serie und Thüringer Moto-Cross-Meisterin ihrer Klasse geworden. Ein Heimspiel haben auch Tim Biersack sowie die "Hofmänner" Michael und Bernd, die nur aufpassen müssen, dass ihnen ihre Söhne nicht das Hinterrad zeigen und die Show stehlen. Aus der Region kommen auch Jonas Hartmann, Pascal Graf und Matthias Rösel
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.