Umfangreiche Sanierungarbeiten laufen in der Nürnberger Straße - Auffahrt zum Lerchenfeld ...
Beton in fachmännischer Behandlung

Die Brücke zum Lerchenfeld erfuhr in den letzten Tagen eine umfassende Sanierung, ebenso ihr Umfeld. Sperrungen müssen deshalb in Kauf genommen werden. Bild: Gebhardt
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
24.08.2015
8
0
Großbaustelle in der Nürnberger Straße: Die Auffahrt zum Lerchenfeld ist seit geraumer Zeit gesperrt. Die Spezialisten haben den Betonkörper der Brücke über den Flutgraben an der Lerchenfeldstraße freigelegt.

Wie das Stadtbauamt auf Anfrage mitteilte, stehen im Wesentlichen folgende Sanierungsarbeiten an: die Betonsanierung des Flutgrabens im Inneren sowie der Betonbauteile im Ein- und Auslaufbereich und der Flutgrabenmauer mit Geländerfuß. Abgedichtet wird das Bauwerk im Fahrbahnbereich, auch Gehweg und die Fahrbahn selbst kommen dran, ebenso Bordstein und Pflaster.

Lager und Wände

Beim Flutgraben am Kreuzerweg geht es hauptsächlich um die Betonsanierung im Inneren sowie der Betonbauteile im Ein- und Auslaufbereich. In der Nürnberger Straße gibt es beim Kreuzerwirt über den Erlbach eine Ein-Feld-Stahlbetonbrücke. Fertigteile bilden ihren Überbau. Mittels Spezialgerät geht es hier um die Betonsanierung der Widerlager- und Flügelwände und anderer Teile. Die Sanierungskosten, so war bei der Stadt zu erfahren, liegen bei rund 200 000 Euro. Die Baufirma Arbogast (Amberg) und die Betonsanierungsfirma Gietl (Rötz) arbeiten mit dem Ingenieurbüro UTA-Ing aus Amberg zusammen.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.