Unangenehme Erinnerungen

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
17.10.2014
1
0
(häs) Die Handballerinnen des HC Sulzbach wollen ihre Punktejagd in der Landesliga am Samstag, 18. Oktober (16.30 Uhr in der Krötenseehalle), gegen die HG Ansbach fortsetzen. Das Team von HC-Trainer "Fips" Scharnowell hat die Gäste jedoch aus der vergangenen Saison als unangenehmen Gegner in Erinnerung.

Zwar gewann der HC beide Partien, allerdings waren es zwei hart erkämpfte Arbeitssiege. Denn die HG Ansbach ist eine Mannschaft, die sich zu keiner Minute des Spiels geschlagen gibt. Dies bekamen die Sulzbacherinnen vorallem in Ansbach zu spüren, als sie zur Halbzeit mit sieben Toren führten - und am Ende nur noch drei Tore vorne lagen.

Die Mannschaft von Trainer Peter Heimpel, im Vorjahr Neunter, ist diese Saison noch nicht in der Liga angekommen, denn ihr gelang in fünf Spielen lediglich ein Sieg gegen den HC Cadolzburg. Die Sulzbacherinnen hingegen punkteten nach dem schweren Auftaktprogramm am vergangenen Sonntag auch beim Aufsteiger Hut/Ahorn und sind in dieser Saison noch ungeschlagen. Diese Serie wollen sie nun am Samstag weiter ausbauen. Wieder mit im Team ist Torhüterin Nicki Schultz, so dass das Trainergespann Scharnowell/Müller auf den kompletten Kader zurückgreifen kann.

HC Sulzbach: Bernhardt, Schultz, George, Herrmann, Macarei, Lisa Steiner, Wagner, Schramm, Luber, Krissi Steiner, Frisch, Häckl, Rösel, Thom, Mutzbauer.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.