Unerwartet klarer Derbysieg der Sulzbacher Handballerinnen
Nie in Gefahr

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
07.12.2015
4
0
(häs) Überraschend deutlich besiegten die Handballerinnen des HC Sulzbach die HSG Nabburg-Schwarzenfeld mit 33:19 und verteidigten damit den zweiten Tabellenplatz in der Landesliga Nord. Trotz der ungewohnten Zeit am Donnerstagabend waren viele Sulzbacher Fans in der Halle und unterstützten ihr Team lautstark. Wer allerdings auf ein spannenderes Spiel gehofft hatte, wurde enttäuscht.

Die Sulzbacherinnen legten eine äußerst konzentrierte Leistung an den Tag, so dass die Führung bereits Mitte der ersten Hälfte deutlich war und der Sieg zu keinem Zeitpunkt in Gefahr war. Die Sulzbacherinnen waren hellwach, der Siegeswille war von Beginn an zu spüren. Die HC-Trainer Wolfgang Scharnowell und Martin Müller hatten ihre Mannschaft gut auf die Stärken der Gäste eingestellt. Besonderes Augenmerk lag hier auf der Rückraumschützin Anna Kovarikova, auf die das Spiel der HSG ausgerichtet war.

Die Sulzbacherinnen setzten die Vorgaben erfolgreich um und gingen schnell mit 3:0 in Führung. Das personell geschwächte Nabburger Team fand auch in der Defensive keinen Zugriff, besonders nicht gegen die torhungrige Melli Kopp. So erarbeiteten sich die Herzogstädterinnen bereits Mitte der ersten Hälfte eine deutliche und auch verdiente 10:3-Führung. Ausschlaggebend waren die konsequente Abwehrleistung und die druckvollen Angriffe. Zur Pause führte der HCS mit 19:11.

Auch in der zweiten Hälfte konnten die Gäste den Sulzbacher Sieg nicht mehr verhindern. Zwar verringerten sie mit einem 3:0-Lauf ihren Rückstand kurzzeitig, doch die Gastgeberinnen erhöhten umgehend auf 23:14. Diese deutliche Führung nutzten die Trainer, um neue Konstellationen auszuprobieren. Auch Youngster Sara Ertel durfte weitere Erfahrungen im Damenteam sammeln. Zwar war die Partie schon längst entschieden, doch die Sulzbacherinnen ließen nicht nach und verdienten sich den 33:19-Sieg.

Nach dem Abpfiff war die Mannschaft überglücklich und erleichtert, denn mit einem Sieg in dieser Höhe hatte sie nicht gerechnet. Wieder einmal war die Abwehr der Schlüssel zum Erfolg. Nun gilt es im nächsten Spiel noch gegen die HG Kunstadt zu punkten, bevor es dann in die wohlverdiente Weihnachtspause geht.

HC Sulzbach: Tor: Schultz. Feld: Kopp (11), Schiegerl (7/5), Steiner (5), Thom (4), Himmerer (2), Pöllath (2), Macarei (1), Häckl (1), Luber, Ertel, Schramm.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.