Unfall auf der Autobahn: Feuerwehr befreit Vierbeiner
Großer Schreck für den Schäferhund

Insgesamt 20 000 Euro Schaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag auf der A 6 in Fahrtrichtung Nürnberg kurz vor dem Parkplatz Laubenschlag. Da ein belgischer Transporter plötzlich die Fahrspur wechselte, touchierte ihn der nachfolgende Mercedes (Bild) am Heck. Bilder: gf (2)
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
02.06.2015
18
0
Mit dem Schrecken davon gekommen sind am Sonntagnachmittag bei einem Unfall auf der A 6 in Fahrtrichtung Nürnberg nicht nur die Menschen in einem belgischen Kleintransporter, sondern auch der mit an Bord befindliche Vierbeiner. Den plötzlichen Fahrspurwechsel des Transporters kurz vor dem Parkplatz Laubenschlag bemerkte ein nachfolgender Österreicher mit seinem Mercedes-Kombi zu spät. Er touchierte den belgischen Wagen am Heck, wodurch dieser in die Leitplanke schlitterte.

Da ein Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen gemeldet wurde, rückten die Feuerwehren Haselmühl, Ebermannsdorf und Hohenkemnath aus. Mit der Säbelsäge befreiten die Aktiven den in einer Box sitzenden Schäferhund, der durch den Unfall einen gehörigen Schrecken bekommen hatte. Der Vierbeiner blieb ebenso wie Fahrer und Beifahrer unverletzt. Nach Angaben der Polizei entstand ein Schaden von insgesamt 20 000 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.