Unterwegs in der Maxhütte

Die Rundfahrt durch das Werksgelände führte die Besucher unter anderem auch in die frühere Hauptwerkstatt. Bilder: Huber
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
14.07.2015
22
0

Feiern, sich informieren und gleichzeitig etwas Gutes tun brachte die Maxhütte Technologie GmbH & Co. KG (MHT) am Wochenende unter einen Hut. Der Anlass war ihr 20-jähriges Bestehen.

Rundfahrten durch das ehemalige Maxhüttengelände und die Besichtigung von Einrichtungen wie der Lehrwerkstatt verschafften den Besuchern Einblicke in die Arbeit der MHT. Gleichzeitig war es möglich, sich als Stammzellenspender für Krebskranke registrieren zu lassen. Eine Bilderausstellung im ehemaligen Betriebsratsbüro gehörte ebenfalls zum Programm.

Leicht sei es nicht, für einen Patienten einen geeigneten Stammzellenspender zu finden, erläuterte Gerda Schommer, Vorsitzende der Selbsthilfegruppe krebskranken Kinder im Landkreis. So liege die Wahrscheinlichkeit zwischen 20 000 und einigen Millionen.

In Frage komme jeder Erwachsene zwischen 18 und 55 Jahren. Die Selbsthilfegruppe werbe seit Jahren in verschiedenen Einrichtungen im Landkreis, bei der Bereitschaftspolizei und in Schulen.


Bei der Aktion während des 20-jährigen Firmenjubiläums der MHT ließen sich mehr als 60 Personen in die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) eintragen. Insgesamt sind dort mehr als fünf Millionen Spendenwillige registriert. Trotz dieser großen Zahl warteten noch immer viele Blutkrebspatienten auf die für sie passenden Stammzellen.

Kunstliebhaber kamen am Wochenende bei der MHT ebenfalls auf ihre Kosten. Karin Ruhland aus Obertraubling zeigte Bilder, die nach ihrer eigenen Einschätzung "manchmal bunt und fröhlich, mitunter farblos, aber auch verrückt und seltsam sind". Einen starken Ausdruck vermittelten auch Kunstobjekte in Metall der ATW Metallbau und Kunst GmbH aus Edelsfeld, die von Peter Klughardt vorgestellt wurden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.