Viele Touris gar nicht erfasst

Wandern vor der Kulisse des Monte Kaolino ist bei den Urlaubern im Landkreis natürlich beliebt. Aber Amberg-Sulzbach hat noch mehr zu bieten. Das zeigen die gestiegenen Übernachtungszahlen. Bild: Stephan Gruber
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
13.10.2015
5
0

Der Landkreis verzeichnete von Januar bis Ende August 207 218 Übernachtungen und damit 10,6 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Den größten Anteil an dieser Erfolgsmeldung hat wohl der Super-Sommer.

Die Daten stammen vom Landesamt für Statistik und wurden jetzt veröffentlicht. Allein für den Monat August verzeichnete der Landkreis mehr als 45.000 Übernachtungen.

Tourismusreferent Hubert Zaremba führt das laut Presseinfo vor allem auf das herausragende Wetter im Sommer sowie die überregionalen Werbemaßnahmen und die Messeauftritte zurück.

Der Touristiker freut sich über die Zahlen, wenngleich sie nur ein sehr unzuverlässiges Maß darstellten. So tauchen in der Statistik nur Beherbergungsbetriebe mit mindestens zehn Betten und Campingplätze auf; Ferienwohnungen fehlen dagegen in der Statistik komplett. "Doch gerade hier erfreut sich der Landkreis großer Beliebtheit", so Zaremba.

Zudem beleben Aktivurlaube seit Jahren den Tourismus. "Wandern, Radeln und vor allem auch Klettern liegen bei uns nach wie vor hoch im Kurs", sagt Zaremba, "aber auch aufgrund der kulinarischen Genüsse kommen Gäste gerne ins Amberg-Sulzbacher Land."

Auch die Stadt Amberg schneidet laut Statistik sehr gut ab. Das Plus an Übernachtungen liegt in der Vilsstadt von Januar bis August 2015 mit insgesamt 51 059 Übernachtungen bei 12,8 Prozent. Die Stadt dürfte hier, so vermutet der Landkreis-Touristiker, wahrscheinlich auch vom Titel als l(i)ebenswerteste Stadt Deutschlands profitieren.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.