Vielfalt lockt zum Staunen

Besonderheiten wie diese Krippe im Inneren eines Baumstammes sind auf dem Weg zu finden.
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
29.12.2014
0
0

"Zur Krippe her kommet, in Bethlehems Stall" - schöner könnte man die Einladung kaum formulieren: Noch bis zum Dreikönigstag lädt der Rosenberger Krippenweg ein. An 41 Krippen-Stationen gewinnt man einen Eindruck von der Vielfalt der regionalen und internationalen Krippenbaukunst.

(rlö) Wer es in den betriebsamen Tagen vor Weihnachten nicht mehr geschafft hat, den Rosenberger Krippenweg zu besuchen, dem bietet sich jetzt in der Verschnaufpause "zwischen den Jahren" vielleicht eine gute Gelegenheit. Man sollte etwa zwei Stunden Zeit und eine gute Portion kindliche Neugier mitbringen, dann wird dieser Spaziergang von Krippe zu Krippe quer durch den Ortskern von Rosenberg zu einem gewinnbringenden Erlebnis.

48 Darstellungen

Der 12. Rosenberger Krippenweg zeigt an 41 Stationen insgesamt 48 Krippendarstellungen in den unterschiedlichsten Stilrichtungen. Da gibt es Aufbauten im unverkennbar alpenländischer Handschrift ebenso zu bewundern wie orientalische Landschaften mit Säulentempeln, Oasen-Landschaften, Palmen und Kamelen oder auch die Moderne mit ihrer eher minimalistischen Formensprache. In anderen Krippenbauten wiederum kommen der traditionelle Bauernhaus-Stil des Sulzbacher Landes oder auch das fränkische Fachwerk zur Geltung.

Bei den gezeigten Krippen kommen die unterschiedlichsten Materialien zum Einsatz, von Papier über Marolin bis hin zu Edelstahl oder kunstvoll geschnitzten Holzplastiken. Man findet Kasten-, Laternen- oder Baumstammkrippen ebenso wie bezaubernde Miniaturen. Neu ist ein Miniatur-Schaustollen mit Figur der hl. Barbara (in einem Gewölbekeller der Schreinerei Rösch), der an die Jahrhunderte alte Bergbautradition in unserer Heimat erinnert.

Auch diesmal gibt es zum Krippenweg ein Gewinnspiel. An verschiedenen Krippen auf dem Rundweg finden sich Buchstaben auf gelben Sternen, die den gesuchten Lösungsspruch ergeben. Teilnahmeflyer zum Krippenweg-Spiel liegen in der Bäckerei Fischer und in allen Rosenberger Geschäften, die mit ihren Schaufenstern teilnehmen. Die Gewinner werden Ende Januar 2015 ermittelt.

Sogar Busse reisen an

Also auf nach Bethlehem beim Spaziergang über den 12. Rosenberger Krippenweg, der schon vor Weihnachten wieder Hunderte von Besuchern aus nah und fern in seinen Bann zog. Es reisten sogar ganze Busgesellschaften aus dem Fränkischen oder aus Viechtach an.

Tipp zum Schluss: Besonders eindrucksvoll entfaltet der Rosenberger Krippenweg seinen Zauber, wenn man ihn in der Abenddämmerung geht. Dann erstrahlen die Szenerien von Jesu Geburt im Lichterglanz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.