Vier Mai-Kundgebungen im Landkreis
Ein klares Bekenntnis

Bevor in Amberg auf dem Schrannenplatz bei passendem Wetter der 1. Mai regelrecht gefeiert wird, geht es bei einem Demonstrationszug - hier eine Aufnahme von 2012 - vom Bahnhof zum Kundgebungsort. Archivbild: Huber
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
28.04.2015
3
0
(zm) Für die einen ist es der Beginn des Wonnemonats, andere schreiben ihm politische Symbolkraft als Tag der Arbeit zu. Der 1. Mai markiert frühlingshafte Aufbruchsstimmung in der Natur und bei den Gewerkschaften, die auch am Freitag in der Region auf vier Kundgebungen Flagge zeigen wollen. Zeitgleich an drei Orten.

In Amberg setzt sich um 10 Uhr ein Demonstrationszug beim Bahnhof in Bewegung. Sein Ziel ist der Schrannenplatz. Dort spricht ab 10.30 Uhr der zweite Bevollmächtigte der Oberpfälzer IG Metall, Gerhard Pirner. Die Sulzbach-Rosenberger Gewerkschafter haben bei ihrer Kundgebung Stefan Dietl als Hauptredner zu Gast. Er ist stellvertretender Verdi-Vorsitzender in der Oberpfalz und spricht ab 10 Uhr im Capitol.

Zum Auftakt gibt es in Sulzbach-Rosenberg vor dem Rathaus ab 9.15 Uhr ein Standkonzert, dem sich ein Zug zum Kundgebungsort anschließt. In Auerbach setzen sich die organisierten Arbeitnehmer um 10 Uhr in der Gaststätte des SC-Sportheims "Zum Griechen" zusammen. Als Hauptrednerin ist die IG-Metall-Gewerkschaftssekretärin der Verwaltungsstelle Amberg, Sabrina Feigen, angekündigt. In Hirschau wird auf einer Kundgebung ab 10.30 Uhr auf dem Marktplatz Hartmuth Baumann, Bezirksleiter der IG BCE Nordostbayern, sprechen. Auch hier geht ein Standkonzert voraus, das bereits um 10 Uhr beginnt.

Seit 125 Jahren demonstrieren die Gewerkschaften am 1. Mai für Arbeitnehmerrechte. "Wir haben viel erreicht und noch viel vor", wurde deshalb als übergreifende Losung ausgegeben. Angesichts der aktuellen Diskussion werden die Redner an einem Thema sicherlich nicht vorbeikommen: dem seit 1. Januar geltenden Mindestlohn von 8,50 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.