Vier Oberpfalzmeister, zahlreiche Pokale und viele Medaillen für die Judo-Kämpfer

Vier Oberpfalzmeister, zahlreiche Pokale und viele Medaillen für die Judo-Kämpfer (shu) Der Judo-Verein Sulzbach-Rosenberg bilanziert ein überaus erfolgreiches Sportjahr. In einer kleinen Feierstunde blickte Spartenleiter Heinz-Ulrich Schmidt mit dem Trainerstab Tanja Neubauer, Sascha Turnhöfer und Gerd Brückner, Kassier und Organisator Michael Eisner und Vorsitzendem Gerald Schart auf teilweise grandiose Erfolge zurück. Vier Oberpfalzmeister und am Jahresende zehn Platzierungen unter den besten Zehn in
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
10.01.2015
56
0
Der Judo-Verein Sulzbach-Rosenberg bilanziert ein überaus erfolgreiches Sportjahr. In einer kleinen Feierstunde blickte Spartenleiter Heinz-Ulrich Schmidt mit dem Trainerstab Tanja Neubauer, Sascha Turnhöfer und Gerd Brückner, Kassier und Organisator Michael Eisner und Vorsitzendem Gerald Schart auf teilweise grandiose Erfolge zurück. Vier Oberpfalzmeister und am Jahresende zehn Platzierungen unter den besten Zehn in den verschiedenen Altersklassen, zahlreiche Pokale und eine entsprechend große Ausbeute von Gold-, Silber- und Bronzemedaillen, erkämpft von den Herzogstädter Judokas bei offiziellen Turnieren, unterstreichen und bestätigen die Arbeit der Trainer und Funktionäre. Herausragend sei auch der Aufstieg von drei Sulzbacher Judokämpferinnen in den Oberpfalz- bzw. Bayernkader. Der Verein war auch im abgelaufenen Sportjahr bemüht, die Trainingsmöglichkeiten zu optimieren und den Zusammenhalt auch außerhalb des Dojo zu fördern und zu verbessern. So organisierte der Judo-Verein 2014 mehrere Ranglistenturniere und Lehrgänge, das traditionsreiche Judo-Freizeitlager in Weißenberg und Fahrten zum Bundesliga-Finale des TSV Abensberg. Regelmäßige Besuche der Heimkämpfe von Bushido Amberg in der Bayernliga rundeten diese Angebote ab. Die Judo-Abteilung ist auch im vergangenen Jahr in der aktiven Mitgliederzahl gewachsen und hofft, durch einen qualifizierten Trainerstab eine zukunftsorientierte Weiterentwicklung zu erreichen. Auch 2015 steht das Dojo (Halle I der Pestalozzi-Schule) allen Interessierten offen. Trainingszeiten des Judo-Vereins: Montag 16 bis 18.30 Uhr, Mittwoch 16.30 bis 18.30 Uhr und 20 bis 21.30 Uhr sowie das Anfängertraining am Freitag von 15 bis 17 Uhr. Bild: shu
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.