Volleyballmädchen überraschen in der Kreisrunde mit Sieg gegen Hahnbach
Favoritinnen ein Bein gestellt

Mit einem Sieg gegen die favorisierten Hahnbacherinnen starteten die C-Jugendlichen der Volleyballgemeinschaft Sulzbach-Rosenberg in die Saison 2015/2016. Bild: hfz
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
10.10.2015
141
0
Mit einem Paukenschlag sind die C-Jugendlichen der Volleyballgemeinschaft Sulzbach-Rosenberg in die Saison 2015/2016 gestartet. Gleich im ersten Spiel der Kreisrunde schlugen die Mädels die Liga-Favoritinnen des SV Hahnbach und belegen nach einem weiteren Sieg gegen den TSV Kastl den zweiten Tabellenplatz. Spitzenreiter SG Siemens Amberg steht mit einem besseren Satzverhältnis da.

In einem wahren Krimi behielten die Schützlinge von Ines Speckner, Vanessa Wölfel und Nicole Selendt die Nerven. Sie schlugen Hahnbach in 2:1 Sätzen (28:26, 20:25, 15:12). Das Spiel gegen Kastl endete klar mit 2:0 (25:12, 25:12). Am Sonntag, 18. Oktober, in Amberg gilt es, die gute Leistung zu wiederholen. Denn erneut müssen die Herzogstädterinnen gegen Hahnbach antreten. Weitere Gegner sind Tabellenführer Amberg und der VC Neukirchen.

Am kommenden Wochenende werden die D- und F-Jugendlichen mit ihren Trainern Dr. Karl Schellenberger und Bernhard Hirsch ihre ersten Spiele in Ursensollen, beziehungsweise in Schnaittenbach, bestreiten. Und ein besonderes Ereignis: Es starten wieder Sulzbacher Mädels in eine Damenrunde. Über lange Zeit mischten sie in der Regional- und Bayernliga mit. Jetzt, nach einigen Jahren Aufbauarbeit, gibt es den Neustart in einer Spielgemeinschaft mit der DJK Ursensollen. Die C-Jugendlichen werden in der VG Kreisliga-Luft schnuppern und sich am 14. November zunächst mit dem TV Vohenstrauß messen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.