Von Toleranz und einer guten Entwicklung

Hunderte Hände mussten von Bürgermeister Michael Göth (SPD) und seinen Stellvertretern Günter Koller (CSU, Zweiter von links) und Hans-Jürgen Reitzenstein (FDP/FWS, links) beim Neujahrsempfang der Stadt geschüttelt werden. Dennoch blieb bei den kurzen Begegnungen auch noch Zeit für gute Wünsche. Bild: Huber
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
23.01.2015
0
0
"Das Wichtigste ist jedoch, und hier appelliere ich an alle Bürger, dass wir alle Menschen, die Hilfe brauchen, in unserem Land vorurteilslos willkommen heißen und die Hilfe, die wir leisten können, ganz selbstverständlich auch leisten", betonte Göth, der auch von einer positiven Stadtentwicklung berichtete.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.