Vorlese-Wettbewerb der 6. Klassen im Gymnasium
Mit Elch zum Sieg

Bei der Siegerehrung, hinten von links: Buchhändler Ralf Volkert, Deutschlehrer Reinhard Mohr, Susanne Hahn, Annika Putschky und Angela Deichler sowie Schulleiter Dieter Meyer, vorne von links Carina Jahn (6c), Moritz Zellerer (6b) - 3. Platz, Hanna Zylowski (6c) - 1. Platz, Jessica Schmid (6a) - 2. Platz, Elisa Bauer (6b) und Saskia Berendes (6a). Bild: ksb
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
05.12.2014
9
0
"An die Bücher, fertig, los!" heißt es derzeit bundesweit in den sechsten Klassen. Auf der Suche nach Deutschlands bestem Vorleser nehmen jährlich rund 600 000 Schüler am Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels teil. Wer dabei für das Herzog-Christian-August-Gymnasium ins Rennen geht, entschied sich bei "Es ist ein Elch entsprungen".

Im Kampf um den Schulsieg schickten die 6a, 6b und 6c je ihre beiden besten Vorleser ins Rennen. Von den Klassenkameraden angefeuert, trugen die Gymnasiasten in der Vorrunde einzelne Kapitel aus ihren Lieblingsbüchern - darunter "Das Buch der seltsamen Wünsche", "Gespensterjäger" und "Percy Jackson" - vor. Im Finale lasen die Vorrundensieger aus dem Buch über Mr. Moose, den Elch des Weihnachtsmanns.

Alle drei Finalisten meisterten den ihnen bis dato unbekannten Text mit Bravour, so dass sie es der Jury nicht leicht machten. Schließlich stand fest: Platz 2 und 3 gingen an Jessica Schmid und Moritz Zellerer, kurzfristig für den erkrankten David Ziegler eingesprungen; Schulsiegerin wurde Hanna Zylowski, die das HCA nun beim Regionalentscheid vertreten wird. Neben Urkunden gab es Gutscheine von der Buchhandlung Ralf Volkert, auch der HCA-Förderverein bedachte die drei Erstplatzierten mit Lesefutter-Gutscheinen.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.