Vorlesestunde: Ein ganz anderes Katz-und-Maus-Spiel
Wahre Freunde

Es blieb nicht beim Lesen. Barbara Keil (Hintergrund) kann sogar miauen - das erwies sich, als sie in der Stadtbibliothek sehr lebendig die Geschichte "Wie der Kater und die Maus trotzdem Freunde wurden" vorstellte. Bild: ksb
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
22.07.2015
0
0
Zusammen mit ihrer Lesepatin Barbara Keil machte die Gruppe Schlaufüchse vom St.-Vitus-Kindergarten aus Illschwang bei der letzten Vorlesestunde vor der Sommerpause Bekanntschaft mit Max und seinem Kater Mix. Beide leben in einer Wohnung in München. Als der Stubentiger im Alter erblindet, lässt Herrchen Max sich einiges einfallen, damit Mix sich auch weiterhin im gemeinsamen Zuhause zurechtfindet.

Als der Kater eines Tages auf Mäuschen Mex trifft, entwickelt sich daraus Freundschaft. Barbara Keil hauchte der herzerwärmenden Geschichte "Wie der Kater und die Maus trotzdem Freunde wurden" mit ihrer Erzählstimme, Gestik und Mimik Leben ein. Die Dreikäsehochs rund um Antje Pilhöfer und Andrea Gres waren fasziniert und erfuhren, was Freundschaft auszeichnet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.