Wenn sich die Zeit der Baby-Breichen ihrem Ende nähert

Wenn sich die Zeit der Baby-Breichen ihrem Ende nähert Für junge, mit dem Nachwuchs noch unerfahrene Familien wirft der "Übergang vom Brei zur Familienkost" nicht selten Probleme auf. Eingeladen vom Netzwerk Junge Eltern, referierten zu diesem Thema (von links) Jutta Forster, (Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten) und die Diplomökotrophologin Anja Binder. Neben jungen Müttern nahm auch ein Vater dieses Angebot wahr. Die Vorbildfunktion von Eltern, so Forster, spiele auch beim Essen
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
04.11.2014
0
0
Für junge, mit dem Nachwuchs noch unerfahrene Familien wirft der "Übergang vom Brei zur Familienkost" nicht selten Probleme auf. Eingeladen vom Netzwerk Junge Eltern, referierten zu diesem Thema (von links) Jutta Forster, (Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten) und die Diplomökotrophologin Anja Binder. Neben jungen Müttern nahm auch ein Vater dieses Angebot wahr. Die Vorbildfunktion von Eltern, so Forster, spiele auch beim Essen eine große Rolle. Selbst wenn die Zeiten des leer zu essenden Tellers längst vorbei seien, so würde doch das Familienleben regeln, was, wann regelmäßig (oder eben nicht) auf den Tisch komme. Binder stellte eine Ernährungspyramide der wichtigsten Lebensmittel vor und legte dar, dass bei der Umgewöhnung von Kleinkindern an das Familienessen "so bunt wie möglich" gedacht werden sollte. Das gelte beispielsweise ebenso für das Angebot bei Brot wie Obst und Gemüse. Bild: hfz
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.