Wie das Dorf wieder lebendig und der Speiseplan ein Gesundheits-Jungbrunnen wird

Wie das Dorf wieder lebendig und der Speiseplan ein Gesundheits-Jungbrunnen wird (amc) Kuchenformen und Kräuterküche, Kirchenkunst und Kulturhof: Die Frühjahrsfahrt des Verbandes für landwirtschaftliche Fachbildung (VlF) hat den Teilnehmerinnen nicht nur einen Einblick in die neuesten Trends aus der Küche, sondern auch in besondere Dorfprojekte geboten. Die Gemeinde Böhmfeld im Altmühltal schuf sich mit dem Kotterhof einen Treffpunkt für die Dorfgemeinschaft - der alte Bauernhof wurde aufwendig restaur
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
25.04.2015
1
0
Kuchenformen und Kräuterküche, Kirchenkunst und Kulturhof: Die Frühjahrsfahrt des Verbandes für landwirtschaftliche Fachbildung (VlF) hat den Teilnehmerinnen nicht nur einen Einblick in die neuesten Trends aus der Küche, sondern auch in besondere Dorfprojekte geboten. Die Gemeinde Böhmfeld im Altmühltal schuf sich mit dem Kotterhof einen Treffpunkt für die Dorfgemeinschaft - der alte Bauernhof wurde aufwendig restauriert und für die Allgemeinheit erhalten, nach jahrelangem Leerstand und drohendem Verfall. Inzwischen ist er ein beliebter Veranstaltungsort, in dem Hochzeit gefeiert wird, Künstler ihre Malereien und Skulpturen ausstellen und Konzerte die Gebäude mit Leben füllen. Der Beckerwirt wenige Häuser weiter hat sich dem Slow Food und der Kräuterküche verschrieben und gelangte damit zu überregionaler Bekanntheit. Süßes stand dagegen beim Besuch der Firma Zenker im Mittelpunkt. Das Unternehmen aus Aichach-Friedberg ist für seine Backformen bekannt. Neben Blechen und Springformen gehören inzwischen auch spezielle Formen für Cake Pops, Whoopies oder Mini-Törtchen zum Angebot. Einen Einblick in den Spargelanbau bot der Waglerhof in Inchenhofen. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.