"Wirtschaftskraft unerlässlich"

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
26.09.2015
1
0

Eine unverändert hohe Nachfrage nach Flächen für Gewerbeansiedlungen registriert der Ortsverband der CSU. Er freut sich über Zuwachs im Westen der Stadt und hofft auch im Osten auf Neues.

Über eine Besichtigung des zweiten Bauabschnitts im Gewerbegebiet Kauerhof berichtet der CSU-Ortsverband in einer Pressemitteilung.

Der CSU-Ortsvorsitzende Dr. Patrick Fröhlich wird wie folgt zitiert: "Anders als Bürgermeister und politischer Mitbewerber haben wir vor der Wahl gesagt, dass wir Gewerbeflächen dringend benötigen. Auch aus meiner täglichen Praxis in einer Steuerkanzlei kann ich nur sagen, dass dies unverändert gilt. Natürlich müssen wir für die Natur auch entsprechende Ausgleichsflächen schaffen. Aber Wirtschaftskraft ist für unsere Stadt unerlässlich und zentrale Voraussetzung für die sozialen und kulturellen Investitionen. Vor der Wahl haben wir das versprochen. Jetzt halten wir Wort."

2. Bürgermeister Günter Koller erläuterte der Pressemitteilung zufolge die Eckdaten zum Gewerbegebiet Kauerhof: "Bauabschnitt 1 wurde bereits 2013 mit Ausnahme der Asphaltdeckschicht fertiggestellt. Die Ausführung des Bauabschnitts 2 ist noch in 2015 geplant. Bauabschnitt 3 umfasst keine weiteren Gewerbeflächen, sondern die Anbindung an die B14 und ist bisher noch nicht festgelegt. Nach dem Bauabschnitt 1 mit 4,4 Hektar weisen wir nun mit 5,0 Hektar im Bauabschnitt 2 weitere Flächen aus."

Weiterhin hohe Priorität habe für die Christsozialen daneben auch das Maxhüttenareal. "Im kleineren Ostbereich ist es nach erfolgter Bodensanierung bereits möglich, eine Bauleitplanung einzuleiten. Der größere Westbereich steht noch aus. Hier ist es uns wichtig, zeitnah eine Lösung zwischen der Stadt, dem Freistaat Bayern und dem Eigentümer herzustellen, so dass die Nutzbarkeit schnellstmöglich erreicht wird", unterstrich Fröhlich.

Daher habe der CSU-Ortsverband den Abgeordneten Harald Schwartz zu dem Termin geladen. Er versicherte, sich in München für eine Lösung einzusetzen: "Ich bin in Gesprächen mit Finanzminister Söder, um hier eine Lösung zu finden. Allerdings ist es auch an der Stadt, konsequent und entschieden aufzutreten und die eigenen Ziele klar zu definieren."
Weitere Beiträge zu den Themen: Minister Söder (124)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.