Zoë Beck stellt am Dienstag in der Herzogstadt ihren Thriller "Brixton Hill" vor
Unter Verdacht und bedroht

Für ihre Romane und Kurzgeschichten wurde Zoë Beck schon mehrfach ausgezeichnet. Sie arbeitet auch als literarische Übersetzerin und als Synchronregisseurin für Film und Fernsehen. Bild: hfz
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
08.11.2014
4
0
Im Literaturhaus Oberpfalz liest die Krimiautorin Zoë Beck am Dienstag, 11. November, um 20 Uhr aus ihrem aktuellen Thriller "Brixton Hill". In einem Londoner Luxushochhaus fällt erst die Klimaanlage aus, dann der Strom. Sämtliche Ausgänge sind verriegelt und Rauch strömt aus den Belüftungsschächten. Emma Vine muss hilflos zusehen, wie ihre Freundin im 15. Stock panisch ein Fenster zertrümmert und hinausspringt. Emma wird verdächtigt, die Freundin in den Tod getrieben zu haben, muss untertauchen und wird von einem Unbekannten bedroht.

"Brixton Hill" sei ein gut geschriebener Krimi, der [...] Thrillerqualitäten hat. [...] Dass Zoë Beck die Verbrechen bei Immobilienspekulanten ansiedelt und von investigativen Hackern á la Wikileaks aufklären lässt, mache aus dem Krimi mehr als pure Unterhaltung, urteilt Vera Linß von Deutschlandradio Kultur.

Zoë Beck, geboren 1975, lernte Klavier und studierte Literatur. Nach diversen Film- und Theaterjobs arbeitet sie heute als Autorin und Übersetzerin. Für ihre Romane und Kurzgeschichten wurde sie mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Friedrich-Glauser-Preis. Die Lesung läuft beim Seminar "Kriminalromane" der Bayerischen Akademie des Schreibens, die von Zoë Beck mit dem Krimirezensenten Tobias Gohlis geleitet wird.
Weitere Beiträge zu den Themen: Thriller (817)Lea (13790)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.