Zwei Verletzte, hoher Schaden

Beim Brand in der St.-Georg-Straße musste auch das Drehleiter-Fahrzeug der Feuerwehr Sulzbach-Rosenberg eingesetzt werden. Bild: gf
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
10.03.2015
8
0

Ein Unglück noch größeren Ausmaßes verhinderten Feuerwehren und Rettungskräfte am frühen Dienstagmorgen. Beim Brand in einem Mehrfamilienhaus hatten sie die Lage schnell unter Kontrolle. Dennoch mussten zwei Verletzte ins Krankenhaus gebracht und 13 Menschen vorsorglich evakuiert werden.

Beim Brand einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der St.-Georg-Straße entstand am Dienstagmorgen gegen 1.20 Uhr nach ersten Erkenntnissen ein Schaden im sechsstelligen Euro-Bereich. Zwei Personen wurden verletzt und mussten in Kliniken behandelt werden.

Nach Angaben der Feuerwehren, schlugen beim Eintreffen der ersten Kräfte die Flammen bereits aus dem Fenster. Den Innenangriff starteten mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz. Zügig brachten sie das Feuer unter Kontrolle. Vermutlich durch einen Fehler beim Beheizen eines Ölofens gerieten der Flur und schließlich Teile der Wohnung und des Treppenhauses eines Mehrfamilienhauses in Brand. Der Mann, der den Ofen bedienen wollte, zog sich schwere Brandverletzungen zu. Seine Freundin, die sich ebenfalls in den Räumen befand, erlitt eine mittelschwere Rauchgasvergiftung.

Um auf Nummer sicher zu gehen, veranlasste die Einsatzleitung eine vorübergehende Evakuierung: So wurden 13 Menschen aus den benachbarten Wohnungen vorsorglich an die frische Luft geholt und dort durch die BRK-Bereitschaft Sulzbach-Rosenberg betreut. Für alle musste kurzfristig eine neue Bleibe gefunden werden.

Kriminalpolizei ermittelt

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Amberg zur genauen Brandursache dauern noch an. Im Einsatz befanden sich neben Polizei und Rettungsdienst des Bayerischen Roten Kreuzes (Fünf Fahrzeuge, zwei Notärzte, 20 Kräfte) die Wehren aus Sulzbach (26 Mann, fünf Fahrzeuge) und Rosenberg (27 Mann, fünf Fahrzeuge) sowie die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung aus Hahnbach.

Ein Fehler beim Anheizen eines Ölofens führte nach Vermutung der Polizei zu dem Feuer, das in Sulzbach-Rosenberg am frühen Dienstagmorgen zunächst den Wohnungsflur ergriff und sich dann ins Treppenhaus ausbreitete. Bilder: gf
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.