Zwirbeldirn spielt im Capitol auf - Vorverkauf
Edelsteine pflastern

Mit drei Geigen und Kontrabass vermittelt die Formation Zwirbeldirn ihre Weltanschauung auf der Capitol-Bühne in der Herzogstadt. Bild: gf
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
13.02.2015
4
0
Mit der Formation Zwirbeldirn bietet die neue Reihe Kultopf des Steinlinger Balgs (Georg Leugner-Gradl) einen weiteren musikalischen Höhepunkt am Samstag, 21. März, um 20 Uhr im Capitol. Ein Fastenschmankerl sozusagen. Wenn schon der Magen leidet, sollen sich wenigstens Augen und Ohren an himmlischen Genüssen laben dürfen.

Dazu passt wohl am besten Zwirbeldirn. Drei Frauen, drei Stimmen, drei Geigen und ein Herr am Kontrabass, das sind Zwirbeldirn, Geigengroove mit Dreigesang. Sie besingen die Glatze des Herrn August, bedrohen mit glockenhellen Stimmen diejenigen, die ihnen den Bierrausch verweigern, feiern den letzten Discjockey im Morgengrauen und pflastern die Straßen ihrer Geliebten mit Edelsteinen. Obacht, mit ihrem furiosen Gefiedel können Zwirbeldirn die Zuhörer völlig unerwartet in menschliche und musikalische Abgründe reißen, um sie im nächsten Augenblick zu höchsten Gipfeln zu tragen. Selten war man trauriger zufrieden und gleichzeitig heiter melancholisch wie im Geigenhimmel von Zwirbeldirn. Was für ein Glück, dass in Momenten des totalen geigerischen Übermuts der Herr am Kontrabass noch schnell das Gatter schließt, bevor die drei Damen mit halsbrecherischen Gesängen über alle Berge jodeln: Maria Hafner, Sophie Meier-Rastl, Evi Keglmaier und Simon Ackermann.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.