Bürgermeister rät beim Neujahrsempfang zur Toleranz
Viele gute Gespräche

Unzählige Hände mussten Bürgermeister Michael Göth (SPD, rechts) sowie seine Stellvertreter Günter Koller (CSU) und Hans-Jürgen Reitzenstein (FDP/FWS) beim Neujahrsempfang der Stadt schütteln. Bild: wsb
Politik
Sulzbach-Rosenberg
22.01.2016
186
0

Überall herrschte Begegnung beim Neujahrsempfang der Herzogstadt am Freitagabend im Saal des Historischen Rathauses. Bürgermeister Michael Göth wollte auch hier die Themen Flüchtlinge und Zuwanderung nicht ausblenden. Er stellte deshalb die Willkommenskultur heraus und sprach von Offenheit und gelebter Toleranz.

Die knapp 200 Vertreter aus allen gesellschaftlichen Bereichen hörten auch positive Nachrichten zur Stadtentwicklung. Vom wirtschaftlichen Aufschwung war genauso die Rede wie von Vollbeschäftigung im Arbeitsagenturbezirk. Und nicht unerwähnt ließ das Stadtoberhaupt den städtischen Haushalt ohne Nettoneuverschuldung trotz hoher Investitionen bei Schulen und Feuerwehr.

Insgesamt boten sich den Gästen ein rundum entspanntes Forum, viele gute Gespräche, Klänge des kleinen Ensembles der Bergknappenkapelle sowie Häppchen und Erfrischungen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.