In Kauerhof erinnert jetzt Schild an den FDP-Politiker
Helmut-Lösch-Straße

Gemeinsam mit Bürgermeister Michael Göth (links) und Vertretern der Stadt enthüllte Anneliese Lösch das Straßenschild. Bild: Gebhardt
Politik
Sulzbach-Rosenberg
01.09.2016
102
0

"Jetzt hat er einen festen Platz in seiner Stadt, für die er so gekämpft hat!": Anneliese Lösch freute sich sehr über die Ehre, die ihrem 2002 verstorbenen Mann Helmut Lösch jetzt zuteil wurde. In Kauerhof enthüllte sie gemeinsam mit Bürgermeister Michael Göth das Schild einer nach dem FDP-Politiker benannten Straße.

"Helmut Lösch hat enorm viel für die Stadt geleistet", erklärte Göth die Stadtrats-Entscheidung. Von 1974 bis 2002 wirkte Lösch im Stadtrat, von 1972 bis 1994 im Kreistag. 18 Jahre lang, von 1978 bis 1996, vertrat er die Stadt als 2. Bürgermeister. Untrennbar mit seinem Namen verbunden bleibt der Kampf von Sulzbach-Rosenberg um den Landkreissitz und um die Arbeitsplätze bei der Maxhütte. Auch die Werbegemeinschaft trieb der beliebte und geachtete Kommunalpolitiker als Motor stets voran.

Helmut Lösch erhielt eine Vielzahl von Auszeichnungen, darunter 1996 das Bundesverdienstkreuz und 2001 die Kommunale Verdienstmedaille. Das Schicksal wollte es so, dass die Straße, die nach seinem Freund Franz Sollfrank benannt ist, direkt an die Helmut-Lösch-Straße angrenzt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.