Investitionen in trockenen Tüchern
Wasserzweckverband Edelsfeld gut aufgestellt

Politik
Sulzbach-Rosenberg
21.04.2017
15
0

Stillstand kommt für die Edelsfeld-Gruppe nicht in Frage. Nach einigen Jahren gemeinsamer Investitionen mit der Sigl-Sigras-Gruppe packt sie jetzt in Eigenregie ein Großprojekt an.

Der Zweckverband befasste sich in seiner jüngsten Versammlung mit der Wasserleitung von Weißenberg nach Riglashof. Geschäftsführer Udo Hartmann vom beauftragten Planungsbüro Renner & Hartmann Consult GmbH stellte die technischen Details vor.

Sechs Knotenpunkte verteilen sich über die 1,8 Kilometer lange Trasse entlang der Straße, die zwei Mal gequert werden muss. Zur Ausstattung gehören Hydranten, Entlüftungsautomaten und eine komplett vormontierte Druckmindereinheit am Endpunkt in Riglashof. Den Baubeginn peilt Hartmann im Mai an; die Fertigstellung ist auf Juli terminiert.

Die Wasserleitung soll mit rund 385.000 Euro netto zu Buche schlagen und markiert damit den größten Investitionsposten im problemlos durchgewunkenen Haushalt 2017. Für die Folgejahre hat man kleinere Beteiligungen an Investitionen der Sigl-Sigras-Gruppe auf dem Radar. 2019 ist die wassertechnische Erschließung des Baugebiets Am Sonnenhang am östlichen Ortsrand eingeplant. 2020 sollen dann die Pläne für eine Notwasserversorgung Gestalt annehmen.

Die Mindestzuführung zum Vermögenshaushalt wird im Haushaltsjahr 2017 wegen hoher außerordentlicher Tilgungen auf ein Festdarlehen und ein Bauspardarlehen nicht erreicht. Weder Kämmerer Andreas Kredler noch der Verbandsvorsitzende, Bürgermeister Hans-Jürgen Strehl, sahen das als dramatisch an. Immerhin habe dieser Schachzug eine Zinsersparnis von rund 57 000 Euro gebracht.

Als Lohn der seit Jahren andauernden umfangreichen Erneuerungs- und Verbesserungsmaßnahmen wertete Strehl im Übrigen die im Winter trotz massiver Kälte ausgebliebenen Wasserrohrbrüche: "Wir sind wassertechnisch gut aufgestellt und können zufrieden sein, das alles schultern zu können."

Der "Sanftanlauf" der Pumpen, über den Wasserwart Hans Krauß kurz referierte, soll sich als weiterer Schritt in Richtung Verbesserungen erweisen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.